Mitglieder der "For Future" Gruppen beim Brainstorming.

“For Future” Gruppen gehen nächste Schritte

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Bruchsal | 14.02.2020 | Ob globale Ziele wie „Regenwald retten“ oder lokale Ideen wie „mehr Fahrräder, weniger Autos in Bruchsal“ – beim Workshop der Parents for Future Ortsgruppe Bruchsal drehte sich alles rund um Klima-, Natur- und Umweltschutz, Erneuerbare Energien und konkrete Umsetzungen für Bruchsal.

„Nach zwei erfolgreichen Demonstrationen im Herbst war es uns wichtig, über unsere Ziele und Handlungsfelder zu sprechen“, erklärt Christine Preisach, Sprecherin der Parents for Future den Hintergrund des Workshops. „Die Ortsgruppe möchte sich nicht nur auf die Organisation der Demonstrationen konzentrieren, sondern vielfältiger in Erscheinung treten, informieren, aber auch ganz konkret ins Handeln kommen“, ergänzt Michael Zonsius, Sprecher und Initiator der Gruppe in Bruchsal.

Um dabei die unterschiedlichen Ideen erstmal zu sammeln und anschließend in umsetzbare Projekte aufzuteilen, trafen sich 14 aktive, teils neue Mitglieder in der Paul-Gerhardt-Gemeinde, um sich auszutauschen, Ziele zu definieren und die nächsten Schritte zu planen. An der großen Pinnwand fanden sich dann Stichworte wie „Kohleausstieg 2030“, „Klimanotstand ausrufen“, „Critical Mass“, „Bürgerenergieprojekt“, „Saubere Stadt Bruchsal“, „Öffentlichkeitsarbeit“ oder „Infoveranstaltungen an Schulen“.

Am Ende eines intensiven Workshops wurden drei Arbeitsgruppen in den Bereichen „Erneuerbare Energien“, „Kooperationen in Bruchsal“ und „Infoveranstaltungen und Demos“ gebildet, die nun an die Arbeit gehen.

Eins steht sicher fest: die Demonstrationen sollen auf jeden Fall fortgeführt werden.

Wer Interesse hat mitzuarbeiten, kann sich gerne per Mail bei bruchsal@parentsforfuture.de melden.

Siehe auch

MIT SAUGROHR AUF INSEKTENJAGD | Schüler des HBG Bruchsal Erstpreisträger bei Landtagswettbewerb

29.06.2020 | Großer Erfolg für Noah Bauer, Abiturient des Heisenberg-Gymnasiums Bruchsal (HBG): Beim 62. Schülerwettbewerb …