fbpx
Foto: Feuerwehr Kraichtal Torsten Kull (toku)

Unteröwisheim | Erneut größerer Flächenbrand in Kraichtal

Lass das deine Freunde wissen!

15.08.2022 | Erneut kam es in Kraichtal zu einem größeren Flächenbrand der mehrere Abteilungen der Feuerwehr Kraichtal forderte.

Am Sonntagmittag wurden gegen 14 Uhr die Abteilungen Unter- und Oberöwisheim, Neuenbürg, sowie weitere wasserführende Großfahrzeuge aus Menzingen und Münzesheim zusammen mit dem Kraichtaler Wasserfass zu einem Flächenbrand in Unteröwisheim nahe der Straße „Am Gaisberg“ alarmiert. Auf einem trockenen Wiesenstück brannte dort eine Gasfläche auf über 400 Quadratmetern.

Mit mehreren Rohren wurden die Flammen bekämpft, so dass eine weitere Ausbreitung und ein Übergriff auf ein direkt angrenzendes Maisfeld verhindert werden konnte.

Ein morscher Baum fing ebenfalls Feuer und musste mit einer Kettensäge umgesägt werden, um Glutnester abzulöschen. Auch die trockenen Kronen der dort stehenden Bäume wurden abgelöscht beziehungsweise mit Wasser benetzt. Kommandant Mathias Bauer hatte etwa 60 Einsatzkräfte mit fünf Löschgruppenfahrzeugen sowie weitere Fahrzeuge unter anderem Mannschaftstransportwagen an der Einsatzstelle und am Bereitstellungsplatz. Die Polizei war mit einem Fahrzeug an der Einsatzstelle. Nach etwa einer Stunde war der schweißtreibende Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den