NICHTS VERPASSEN?
Ironman_70_3 Kraichgau © Getty Images for IRONMAN
© Getty Images for IRONMAN

DAS WICHTIGSTE zu IRONMAN 70.3 Kraichgau | Starterfeld | Streckenpläne | Interviews | Video

Bereits 67 x geteilt!
Bitte teile diesen Artikel auch. Danke!


Triathlon | Die olympische Distanz auf der legendären Strecke

Das Land der tausend Hügel bietet alles: eine schöne Landschaft, anspruchsvolle Strecken und eine Kultur, die unseren Sport lebt und atmet. Tausende an Zuschauern entlang der Strecken machen den Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie zu einer großartigen Erfahrung für jeden Athleten.

„Die Region ist sehr sportbegeistert und die Menschen sind mehr denn je an einem gesunden Lebensstil interessiert. Da ist das IRONMAN-Wochenende eine tolle Plattform für viele, entweder selbst mitzumachen oder als Zuschauer bei einem Event mit einer solchen nationalen und internationalen Aufmerksamkeit dabei zu sein“, so Norbert Grieshaber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kraichgau, dem Titelsponsor der Rennen. Detlev Huge, Bürgermeister von Bad Schönborn, hat sich anstecken lassen von der Vorfreude und hat sich kurzerhand selbst angemeldet, um beim Staffelstart die 90km Radstrecke zu meistern.

Es erwartet euch ein Rennen, das in der Tradition des ursprünglichen Kraichgau Triathlon-Festival steht, veranstaltet von dem lokalen Team, das alle bisherigen Rennen organisiert hat. Des Weiteren erwartet euch ein spannendes Rahmenprogramm!

Letztjahressieger und zweimaliger Weltmeister Jan Frodeno

Wie schon in den letzten Jahren ist das Starterfeld der Profis auch in diesem Jahr wieder sensationell: Allen voran freut sich der Letztjahressieger und zweimaliger Weltmeister Jan Frodeno auf das Rennen: „Ich sehe das Rennen nicht als Warm Up für die Saison. Mittlerweile kann ich mich bei jedem einzelnen Rennen, dass ich bestreite, voll fokussieren. Sobald ich die Startnummer habe, ist alles außer dem jetzigen Rennen, nebensächlich.“ Die Strecke im Kraichgau findet er anspruchsvoll, vor allem auch unter den Bedingungen der vorausgesagten, hochsommerlichen Temperaturen.

Einer, der Frodeno Konkurrenz bietet, ist Franz Löschke, der deutsche Meister über die Langdistanz und Gewinner des IRONMAN 70.3 St. Pölten, der erst letzte Woche stattfand. Er startet zum ersten Mal im Kraichgau und fände es überragend, wenn er sich „einen Sprint gegen Jan Frodeno im Zieleinlauf liefern könnte“, so Löschke schmunzelnd.

Local Hero aus Wiesental Markus Rolli freut sich auf ein geiles Rennen

Ein weiterer Mitstreiter, der es nach ganz vorne schaffen könnte, ist der von der Sparkasse gesponserte Markus Rolli, der Anfang 2019 den IRONMAN 70.3 in Davao auf den Philippinen gewonnen hat. Seiner Meinung nach ist der Wettbewerb im Kraichgau „eines der geilsten Rennen im IRONMAN-Zirkus“. Er will seine Radstärke ausspielen und freut sich unheimlich auf das heimische Publikum, denn er ist selbst gebürtiger Kraichgauer.

Starterfeld der Damen

Neben den männlichen Profis hat auch das Starterfeld der Damen einiges zu bieten: Anna-Lena Pohl, die 2017 die deutsche Vizemeisterschaft über die Mitteldistanz holte und den 3. Platz beim Allgäu-Triahtlon sicherte, freut sich besonders auf die Schwimmstrecke, da sie dort ihre große Stärke hat. Doch auch das Radfahren wird bei ihr immer besser: „Das Radfahren ist definitiv meine schwächste Disziplin. Ich habe aber hart trainiert und bin schon sehr viel besser geworden. Ich will das nun endlich mal auf die Straße bringen.“

Konkurrenz erhält sie von der Belgierin Andrea Tondeur, der amtierenden ITU Langdistanzweltmeisterin und drittplatzierten der IRONMAN 70.3-Rennen Zell am See und Luxembourg in 2018. „Für mich ist das große Ziel Hawaii. Dafür muss ich mich dieses Jahr im September qualifizieren und brauche dafür vorher ein paar Rennen, die mich optimal darauf vorbereiten, sowie das hier im Kraichgau.“

Außerdem mit im Profifeld der Damen ist die Dänin Helle Frederiksen, die die amtierende Weltmeisterin auf der Triahtlon-Langdistanz ist. Nach einer Verletzung, die sie sich Anfang des Jahres zugezogen hat, freut sie sich nun auf die süddeutschen Sommervibes und freut sich einfach darüber, an der Startlinie stehen zu dürfen. „Letztlich musst du dich auf dich fokussieren. Nur so kannst du dein Bestes geben. Das werde ich definitiv beim Rennen am Sonntag tun. Wenn das alle machen, wird es ein wirklich spannendes Rennen“.

Start: 9 Uhr, Hardtsee, Ubstadt-Weiher

Mehr Informationen gibt es hier: www.ironman.com

Hier eine Übersicht über alle Streckenabschnitte des Triathlons:

Schwimmstrecke
Radstrecke
Laufstrecke mit Ziellinie

Hier ein Interview Local Hero mit Markus Rolli aus Wiesental (im letzten Drittel unsere Beitrags von der Pressekonferenz)

 

Icon-Landfunker-Kreis-150


| Zum Newsüberblick? | Neue Filmbeiträge ansehen? |

| Zu den Veranstaltungsempfehlungen dieser Woche? |
| Zum Terminkalender? | Neue Veranstaltungen eintragen? |
| Zur Startseite? |

Siehe auch

Region | Es wird weihnachtlich im Land der 1000 Hügel – Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkte

14.11.2019 | Mit Beginn der Adventszeit öffnen zahlreiche Weihnachtsmärkte im Kraichgau-Stromberg wieder ihre Pforten und …

Unteröwisheim | MI 04.12. | Der Kraichgau: Wechselvolle und faszinierende Vergangenheit

Vom „Homo heidelbergensis“ bis zur TSG Hoffenheim / Thomas Adam liest und spricht am 4. …