fbpx
Bild: Feuerwehr Büchenau

BÜCHENAU | Abbiegefehler führte zu schwerem Unfall

Bereit 33 x geteilt!

8.4.22 | Am Freitagnachmittag kam es im Einmündungsbereich der L558 in Richtung Spöck zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs. Hierbei wurden zwei Personen schwer verletzt.

Nach ersten Feststellungen der Verkehrspolizei wollte ein 73 Jahre alte Fahrer eines Ford Kastenwagens auf der L 558 nach links in Richtung Bruchsal abbiegen und übersah dabei wohl einen von Bruchsal kommenden Peugeot eines 39-Jährigen.

Die Folge war ein heftiger Zusammenstoß bei dem die vordere Hälfte des Peugeot komplett zertrümmert wurde. Beide Fahrer wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr sicherte beim Eintreffen die Einsatzstelle ab, versorgte die Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und stellte den Brandschutz sicher. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgestreut. Wegen des anhaltenden Regens liefen die Betriebsmittel trotz Bindemittel von der Fahrbahn in den Seitenstreifen und in einen Bach. Von der integrierten Leitstelle in Karlsruhe wurde daraufhin das Umweltamt verständigt und ein Verantwortlicher kam vor Ort.

Aufgrund des Unfalls war die Strecke zwischen Blankenloch und dem Abzweig nach Bruchsal bis gegen 16:35 Uhr voll gesperrt.

Bild: Feuerwehr Büchenau

 

 

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.