Foto: Symbolbild
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Blaulicht-News | Bruchsal | Nach Spuckattacke bei Festnahme Widerstand geleistet

Bruchsal | Nach Spuckattacke bei Festnahme Widerstand geleistet

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

09.04.2020 | Nachdem ein 23-jähriger am Mittwochabend in einem Einkaufsmarkt einen Kunden bespuckt hatte leistet er bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand.

Der 23-Jährige war gegen 19.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt in Heidelsheim um Getränke einzukaufen. Als ein 33-Jähriger den Mann ansprach und um Einhaltung des Mindestabstandes bat, wurde er von dem 23-Jährigen, mit der Bemerkung er habe Corona, bespuckt. Weiterhin versuchte der 23-Jährige den Kunden mit einem Bier-Sechserträger einen Schlag zu versetzten.

Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Weiteren Kunden gelang es die beiden zu trennen. Bevor der 23-Jährige das Geschäft verließ beleidigte er umstehende Kunden. Der 33-Jährige zog sich leichtere Verletzungen zu.

Im Rahmen einer Fahndung konnte eine Streife den 23-Jährigen stellen und vorläufig festnehmen. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, spuckte mehrfach in Richtung der Polizisten und beleidigte diese. Ihm mussten Handschließen angelegt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille.

Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde der 23-Jährige in Gewahrsam genommen. Eine Überprüfung ergab, dass der Beschuldigte nicht als Covid-19 Patient registriert ist.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

“Es werde Sport!” – Warum Sportler der Region den 2. Juni herbeisehnen

26.05. | Seit Wochen ruht der Sportbetrieb in Baden-Württemberg aufgrund der Corona-Pandemie. Zahlreiche Sportbegeisterte müssen …