fbpx
Symbolbild Landfunkerarchiv

BRUCHSAL | Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten

Lass das deine Freunde wissen!

26.01.2022 | In den vergangenen Tagen meldeten sich bislang Unbekannte telefonisch überwiegend bei Senioren im Stadt- und Landbereich Bruchsal und gaben sich als  Polizisten aus.

Die mit bayrischen Akzent und Hochdeutsch sprechenden Tatverdächtigen täuschten vor, Polizeibeamte der Kriminalpolizei Karlsruhe zu sein und fragten nach den Vermögensverhältnissen der Personen.

Als Vorwand benutzten die Betrüger verschiedene Szenarien, beispielsweise eine angebliche Einbruchsserie in der Nachbarschaft oder aktuelle Ereignisse, wie den Schüssen in einem Hörsaal der Universität in Heidelberg. Die Betroffenen durchschauten die Betrugsmasche allerdings schnell, sodass es glücklicherweise bisher zu keinen finanziellen Schäden kam.

Daher rät die Polizei:

 

  • Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.
  • Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.
  • Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.