fbpx

Bruchsal | Kaminbrand in Bruchsaler Wohnhaus

Bereit 13 x geteilt!

5.4.22 | Zimmerbrand entpuppt sich als Kaminbrand

Am Montagabend wurde um 19:27 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr zunächst mit dem Alarmstichwort „Zimmerbrand“ in die Hochstraße gerufen. Aufgrund weiterer Notrufe in der Integrierten Leitstelle Karlsruhe kristallisiertesich aber heraus, dass es sich um einen Kaminbrand handelt. Dies konnte von den zuerst eintreffenden Einsatzkräften auch so bestätigt werden.
Aus dem Kamin des dreigeschossigen Hauses schlugen Funken und Flammen. Bei einer Kontrolle über die Drehleiter wurde dies bestätigt und umgehend ein Kaminfegermeister an die Einsatzstelle nachgefordert. Weiter wurde die Abteilung Heidelsheim mit weiteren Atemschutzgeräteträgern und einem Löschfahrzeug zur Unterstützung an die Einsatzstelle gerufen. Schon zu Einsatzbeginn machte sich Bürgermeister Andreas Glaser vor Ort ein Bild über die Einsatzlage.

Abgase des Kamins drückten in die Wohnung

Mit mehreren Trupps unter Atemschutz wurde das Gebäude von innen mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Hier war eine Erwärmung des Kamins festzustellen. Im Erdgeschoss war ein Holzofen in Betrieb und durch den aktiven Kaminbrand konnten die Abgase nicht über den Kamin abziehen, sondern drückten in die Wohnung. Unter Atemschutz wurde der Holzofen von der Feuerwehr ausgeräumt und die Räumlichkeiten konnten über die Fenster quer belüftet werden. Der eingetroffene Kaminfegermeister beurteilte die Lage, der Kamin wurde gereinigt und der Glanzruß entfernt. Insgesamt wurden vier Atemschutztrupps bei dem Einsatz eingesetzt.

Einsatz kann ohne Verletzte erfolgreich beendet werden

Im Anschluss wurde das Gebäude noch mit Messgeräten auf Kohlenstoffmonoxid kontrolliert. Da dies ohne Befund verlief, konnten die Eigentümer das Gebäude wieder betreten. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.
Zur Absicherung der Betroffenen und der Einsatzkräfte war der SEG-Leiter der Arge Sanitätsbereitschaften, Steffen Brunner, mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen vor Ort.

Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Andreas Kroll mit 35 Einsatzkräften bis 21:38 Uhr im Einsatz.

Bericht: Tibor Czemmel

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den