START / 03 – THEMEN / Bruchsal | Her Own Way

Bruchsal | Her Own Way


Icon-Stadtmagazin WILLINachbericht | Natia Todua im Kammermusiksaal

Aus RegioMagazin WILLI 01/19

„Für mich ist Bruchsal wie zu Hause“, lächelt Natia in ihrem bodenlangen Samtkleid. „Es ist ein ganz besonderes Gefühl hier zu sein, ich fühle mich sicher hier.“ Die Dankbarkeit dafür müsste die gebürtige Georgierin nicht aussprechen, sie ist ihr ins Gesicht geschrieben.

Rund ein Jahr ist es her, dass Wahlbruslerin Natia Todua das Finale von The Voice Of Germany 2017 für sich entscheiden konnte. Seitdem hat sich ihr Leben um 180 Grad gedreht: Momentan ist Natia eigentlich immer unterwegs – von Auftritt zu Studio, von Veranstaltung zu Pressetermin. Von Berlin über Hamburg nach München. Außerdem soll im Sommer 2019 Natias erste Platte rauskommen. Natias Geheimrezept, wie sie dieses Jetset-Leben meistert? – Heimkommen: „Immer wenn ich hier bin, gibt Bruchsal mir so viel Kraft, für alles was ansteht.“

So auch am Abend der Benefizveranstaltung der Sparkasse Kraichgau im Zeichen der Bürgerstiftung Bruchsal im Bruchsaler Schloss: „Sparkasse Kraichgau – wenn´s um Hilfe und Freude geht“, formulierte Natia den Leitspruch der Sparkasse kurzerhand um. Nicht nur wegen ihrer außerordentlichen Gesangskünste sei Natia erste Wahl für die Benefizveranstaltung gewesen, erklärt Norbert Grießhaber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kraichgau, sondern auch ihre Geschichte bewege ihn. In ihrer Kindheit musste Natia nicht nur einmal ihr Zuhause wechseln, weil ihre Heimat in Tiflis durch Kriege zerstört wurde.

Dass Natia heute ihren Traum leben und Musikerin sein darf, hat sie Rainer Schmitt und seiner Frau Natia zu verdanken, die sie in ihre Familie aufgenommen und seitdem in all ihren Vorhaben unterstützt haben. „So eine Unterstützung, Liebe und Zuneigung brauchen auch noch andere“, ist Natia sich sicher. Deshalb sei es besonders schön für sie, für den guten Zweck der Bürgerstiftung zu singen.
Mit der noch gebrochenen Stimme ihrer Dankesrede beginnt Natia die ersten Zeilen von „Will You Still Love Me Tomorrow“ von Gerry Goffin und Carole King zu singen. Begleitet wird die 22-Jährige bei ihrem Auftritt von Dennis Hormes an der Akustikgitarre, der laut Natia der einzige Musiker ist, bei dem sie ihre Spontaneität auf der Bühne völlig freien Lauf lassen kann.

Was beständig bleibt, ist die Gänsehaut.

Das Spiel von gehauchter Verletzlichkeit in Natias Stimme, die wuchtige Leidenschaft und Kraft, Impulsivität und Explosivität weicht, wird unterstrichen von wechselndem Licht in rot und grün und blau. Die Gäste haben abwechselnd Tränen in den Augen und verspüren dann den Drang aufzustehen und zu tanzen. Was beständig bleibt, ist die Gänsehaut, während Natia mit dem großen Kronleuchter des Kammermusiksaals um die Wette funkelt. Und dann, wenn ein Lied zu Ende ist und der tosende Beifall des Publikums einsetzt, scheint Natia wie aus einer anderen Welt zurück auf die Bühne geholt zu werden, während sie fast schon beschämt „Danke“ sagt.

Als die Gäste „Zugabe“ rufen, muss Natia lachen und erzählt, dass sie bei ihrem ersten Auftritt bei The Voice dieses Wort noch nicht kannte, weil ihr Deutsch noch nicht gut war. Erst als die Band wieder anfing zu spielen, konnte sie die Bedeutung des Begriffs erahnen. Seitdem liebt sie Zugaben. Und Bruchsal wird mit Sicherheit immer wieder eine Zugabe von Dir verlangen, Natia.

Text: Maja Ihle
Bilder: Sabine Staron

Dein Kontakt zum WILLI-Team! Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast

Dein Kontakt zum WILLI-Team! Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast


Die Region ist voll mit Geschichten und Ereignissen. Wer nah dran ist, weiß mehr. Vielleicht hast du ja einen Tipp für uns? Wir berichten für über 200.000 Menschen hier in der Region.

Wir sind gespannt!


Fotos an WILLI senden?
Aus Sicherheitsgründen bitte per E-Mail an
medien@egghead.de

 

Gib uns deinen Tipp!

Fülle die Felder hier unten aus und schicke uns deinen Tipp. Wir sind gespannt!

Icon-FacebookBesuche unsere Facebookseite. Wie wär’s?

Siehe auch

bruchsal23

Bruchsal | 23.03. | Karin Hieronimus erinnert an Preußenkönigin Elisabeth Christine

Ankündigung | Ausgewählte Opernarien, Musicalsongs und Lieder am 23. März im Kammermusiksaal des Schlosses – …

13bruchsalparticipatefotoinstkultuaustauschtbg1ssgpressefoto

Bruchsal | Ausstellung bis 28.4 | “#participate – mach dich zum Kunstwerk”

Kunst macht Spaß | In Schloss Bruchsal laden große Meister aus über 500 Jahren Kunstgeschichte …