Landfunker RegioPortal / 00 - STARTSEITE / Artikel INFOKINO Startseite / Bruchsal | 24.05. | 
„Platero und ich“ im Exil Theater
Platero und ich im Exil Theater

Bruchsal | 24.05. | 
„Platero und ich“ im Exil Theater

Du könntest der Erste sein,
der diesen Artikel in einer Gruppe teilt


Theater | Erinnerungen in andalusischem Ambiente – Weitere Aufführungen: Samstag, den 18., Freitag, den 24. und Samstag, den 25. Mai jeweils um 20 Uhr

Nach Wolfgang Herrndorfs „Bilder deiner großen Liebe“, einem weiteren Werk in der Reihe zeitgenössischer Autoren, betritt das Exil Theater wieder neues Terrain. Ab dem 17. Mai steht „Platero und ich“, eine der berühmtesten Prosadichtungen der spanischen Literatur, auf dem Spielplan. Besonders freut sich der Theaterverein für für diese szenisch-musikalische Lesung den in Bruchsal bekannten Musiker Hennes Holz im Ensemble begrüßen zu dürfen.

Die farbigen Momentaufnahmen, für die Juan Ramón Jiménez 1956 den Literaturnobelpreis erhielt, werden von Regisseur Bernhard Wendel für die Zuschauer als szenisch-musikalische Lesung illustriert und von Volker Langenbacher, Schauspieler und Gründungsmitglied im Exil Theater, szenisch betreut.

Andalusien, Anfang des vergangenen Jahrhunderts: Der Erzähler (Bernhard Wendel) stöbert auf dem Dachboden in Erinnerungsstücken längst vergangener Tage. Notizen, Bilder, Tagebücher. In Gedanken durchstreift er – inzwischen selbst in die Jahre gekommen – auf dem Rücken des kleinen Esels Platero seine andalusische Heimat mit den oft mittellosen aber stolzen Menschen und zeichnet duftig-leichte Aquarelle voller Lebensfreude und dieser typisch spanischen, heiteren Melancholie.

_

Anzeige

lfk-banner_tretlager-540x194

_

Der Gitarrist und Komponist Hennes Holz zaubert dazu eine klanglich dichte Atmosphäre. Dabei verwebt sich die Musik, mit Anklängen an den spanischen Ex- und Impressionismus, mit der fast schon suggestiven Sprache Jiménez‘ zu einem klingenden Bild voller Poesie. Das ist zum Träumen schön und macht Lust auf Urlaub.

„Platero und ich“ feiert am Freitag, den 17. Mai Premiere.

Weitere Aufführungen finden am Samstag, den 18., Freitag, den 24. und Samstag, den 25. Mai jeweils um 20 Uhr statt. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für 10,– € (6,– € ermäßigt) bei der Buchhandlung Wolf und der Hirsch-Apotheke in Bruchsal oder online auf www.exiltheater.de/reservierung.html.

Das Exil Theater ist barrierefrei und verfügt über eine rollstuhlgerechte WC-Anlage.

Aufführungsort:
Exil Theater e. V.
Am alten Güterbahnhof 12
76646 Bruchsal
kostenlose Parkplätze

Eintrittspreise:
10,– € VVK / AK (6,– € ermäßigt)


 


Dein Kontakt zum Landfunker-Team! (Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast)

Dein Kontakt zum Landfunker-Team! (Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast)


Die Region ist voll mit Geschichten und Ereignissen. Wer nah dran ist, weiß mehr. Vielleicht hast du ja einen Tipp für uns? Ein spannendendes Ereignis, einen besonderen Menschen, etwas unglaublich Witziges?

Die Landfunker
News, Tipps und Videos von hier
Wir berichten für über 150.000 Menschen im Regioportal Landfunker.de, im RegioMagazin WILLI, im Kabelfernsehen, im Smart-TV und auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.

Gib uns deinen Tipp!


Was ist neu und was ist wichtig?  Oder – was macht einfach nur Spaß?

Fülle die Felder hier unten aus und schicke das Formular ab. Danke!

Icon-Landfunker-Kreis-150
Bist du bei Facebook? Besuche uns!