Kindergarten Kita Erzieherin
Foto: Symbolbild

Bruchsal | Elternbeiträge in Kindertageseinrichtungen sind für April ausgesetzt

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

29.03.2020 | „Wir haben den Trägern der Bruchsaler Kindertageeinrichtungen empfohlen, die Elternbeiträge für April nicht einzuziehen. Das heißt, der Beitrag wird für den kommenden Monat nicht abgebucht. Damit helfen wir den Alleinerziehenden und Eltern in der derzeitigen Situation“, sagt Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick.

Mit ihrer Empfehlung folgt die Stadt Bruchsal der Empfehlung der kommunalen Landesverbände. Den reguläre Elternbeitrag für den Monat April für alle Eltern auszusetzen ist allerdings noch keine abschließende Entscheidung über die Erhebung dieser Zahlungen. Diese wird zu einem späteren Zeitpunkt getroffen. „Der Städtetag ist in Gesprächen mit der Landesregierung, um eine mittel- und langfristige Lösung zu finden“, sagt die Oberbürgermeisterin.

Oberbürgermeisterin fordert finanzielle Unterstützung des Landes

Einheitliche Vorgaben vom Land seien dringend notwendig. „Denn nichts verunsichert die Menschen mehr, als wenn jede Kommune ihre eigene Regelung trifft“. Konkret geht es der Bruchsaler Oberbürgermeisterin auch um eine finanzielle Unterstützung des Landes für die Kommunen. „Wir brauchen Landesmittel, um den Trägern zu helfen. Sie haben gerade jetzt eine wichtige Funktion, weil sie die Kindernotbetreuung für die systemrelevanten Personen in unseren Kommunen sicherstellen.“ Deshalb fordert Cornelia Petzold-Schick eine schnelle Regelung von Seiten des Landes „für die Bruchsaler Bürger/-innen“.

Pressemeldung der Stadt Bruchsal vom 27. März 2020.

Siehe auch

NEUE CORONA-RECHTSVERORDNUNG | Die DO’s & DONT’s auf einen Blick

27.05.2020 | Das Wichtigste der neuen Rechtsverordnung der Landesregierung bezüglich des Coronavirus vom 26.5.2020 Am …