fbpx
Foto: Dementiy Matviyenko

CHARKOW | Hilferuf aus Trümmern – Ukrainischer Professor schreibt an Heisenberg-Gymnasium Bruchsal

Bereit 34 x geteilt!

25.02.2022 | Einen dringenden Hilferuf aus dem ukrainischen Kriegsgebiet hat das Heisenberg-Gymnasium Bruchsal (HBG) erreicht. Prof. Dr. Igor Girka, Dekan der Hochschule für Physik und Technologie an der Nationalen W.-N.-Karasin-Universität Charkow sowie Mitglied der ukrainischen Akademie der Wissenschaften, schildert in dramatischen Worten seine Erlebnisse am ersten Abend der russischen Invasion und fleht die Welt um Hilfe an.

Als Professor für Angewandte Physik und Plasmaphysik war er 2018 Gastwissenschaftler am Karlsruhe Institute of Technology und nahm unter anderem am Programm „Schule hautnah“ des DAAD-Freundeskreises Heidelberg teil, in dessen Rahmen er das HBG besuchte.

„Ich kann die Kämpfe von meinem Fenster aus sehen“, berichtet der DAAD-Alumnus von den erbitterten Auseinandersetzungen direkt neben seiner Fakultät. „Helft uns!“ Explosionen hätten die Türen und Fenster des Universitätsgebäudes zerstört, mehrere Räume seien „zu Asche verbrannt“. Als Beleg schickt er per E-Mail ein Bild der Fassade sowie eines der Gebäuderückseite, das eine Rakete zeigt. „Sie ist zehn Meter von unserer hinteren Institutswand eingeschlagen!“ Beide Aufnahmen stammen von einem Institutsmitarbeiter.

Man bräuchte dringend internationale Unterstützung, so der 59-Jährige. „Das ist keine Demonstration der Stärke – das ist ein wahrhaftiger Krieg!“ Dass Russland nur militärische Infrastruktur zerstören wolle, sei unwahr. „Und selbst wenn: Warum verursacht ein Land einfach so solche Zerstörungen in einem anderen Land?“

Nichtsdestotrotz zeige man großen Durchhaltewillen. „Wir bleiben hier für unsere und eure FREIHEIT!“, betont Girka, mit der Wahl der Großbuchstaben eindrucksvoll hervorhebend, was für die Ukraine gut 30 Jahre nach ihrer Unabhängigkeit auf dem Spiel steht. Und nicht nur für die Ukraine. Seinen Appell wiederholt er deshalb bewusst: „Wir brauchen dringend internationale Unterstützung – wirksame internationale Unterstützung!“

 

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den