Symbolbild-Polizei-Kontrolle-Sicherheit2-nspl
Symbolbild Landfunkerarchiv
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Aktuelle Meldungen | Bruchsal/Beiertheim | Polizei löst Hochzeitsfeier auf und schließt heimlich betriebene Gaststätte

Bruchsal/Beiertheim | Polizei löst Hochzeitsfeier auf und schließt heimlich betriebene Gaststätte

Bereits 506 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

23.03.2020 | Einheiten des Polizeipräsidiums Karlsruhe haben am vergangenen Wochenende von Freitag bis Sonntag verstärkt Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Verordnung und der Verfügungen der Städte und Kommunen durchgeführt.

Dabei wurden bei mehr als 150 Kontrollaktionen mehr als 100 Platzverweise erteilt und mehrere Strafanzeigen eingeleitet. Mehrheitlich hielten sich die Menschen aber an die Regelungen.

Vereinzelte Verstöße

Vereinzelt wurden bei den Kontrollen Personengruppen auf Spiel- und Sportplätzen angetroffen. Es handelte sich dabei aber überwiegend um Jugendliche und junge Erwachsene und nicht um Eltern mit Kindern. Auch einzelne Geschäfte und Imbissbuden mussten nach Überprüfungen geschlossen werden.

Hochzeitsfeier aufgelöst

Am Freitagabend wurde der Ausklang einer Hochzeitsfeier in einer Gaststätte in Beiertheim-Bulach beendet. Zirka 20 Gästen wurden Platzverweise erteilt. Gegen den Gaststättenbetreiber wurden Ermittlungen eingeleitet.

Am Samstag mussten nur sehr wenige Platzverweise erteilt werden. Die mäßigen Wetterverhältnisse waren hierbei hilfreich.

Heimlich Gaststätte betrieben

Am Sonntagabend kam es im Raum Bruchsal zur Schließung einer heimlich betriebenen Gaststätte. Der Wirt hatte bei heruntergelassenen Rollläden und teilweise mit Folie verdunkelten Scheiben den Schankbetrieb fortgeführt. Auch gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

110 nur bei Notfällen

Vor allem am Freitagabend aber auch über das restliche Wochenende kam es zu vermehrten Anrufen über den Polizei-Notruf 110. Dabei handelte es sich aber vornehmlich um Auskunftsersuchen nach den verordneten Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Infektionsschutzgesetz.

Das Polizeipräsidium Karlsruhe sah sich daher veranlasst, über die sozialen Medien dazu aufzurufen, den Notruf nur bei Notfällen zu verwenden und bei anderen Anliegen die Auskunftsstellen der Städte und Kommunen anzurufen.

Siehe auch

Posaune Musik

CORONA | Allabendliche “Kleine Balkonmusik” – und das seit 9 1/2 Wochen!

23.5. | Es gibt sie, die wunderbaren Geschichten von der Idee, dass Zusammenhalt die bessere …