fbpx
Foto: ER24

BRUCHSAL | Baustellenunfall – zwei Bauarbeiter werden unter tonnenschwerem Betonteil begraben

Bereit 259 x geteilt!

17.1.2022 | Tragischer Arbeitsunfall auf Baustelle im Neubaugebiet Grausenbutz im Bruchsaler Ortsteil Büchenau

Kurz nach 17 Uhr stürzt auf einer Baustelle im Neubaugebiet Grausenbutz ein tonnenschweres Betonbauteil herab und begräbt zwei Bauarbeiter unter sich.

Obwohl Anwohner sofort den Notruf wählen und Arbeitskollegen die Verunfallten befreien können, verstirbt ein Bauarbeiter noch an der Unglücksstelle. Der andere Bauarbeiter wird mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Mehrere Anwohner im Neubaugebiet beobachteten den Unfall und mussten durch Notfallseelsorger betreut werden. Insgesamt waren über 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

4 Feedback

  1. Herzlichtes Beileid und gute Heilung

  2. Landfunker-Redaktion

    Danke für die Anregung. Wir haben die Information ergänzt.

  3. „Neubaugebiet Grausenbutz“ wird vermutlich den allerwenigsten etwas sagen. Warum nicht gleich angeben, in welchem Ortsteil das ist?

    • Gute Frage – auch mir bislang noch unbekannt. Somit hatte Google auch wieder was zu tun:
      ….Mit dem Bebauungsplan „Grausenbutz“ kann in Büchenau Nord ein attraktives Wohngebiet mit kurzen Wegen zur Nahversorgung entstehen. ….

      Dem Verunglückten drücke ich die Daumen auf einen bei allem glücklichen Verlauf. Den Angehörigen des Verstorbenen gilt meine Beileid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.