fbpx
Symbolbild-Corona-Test-Abstrich-Schnelltest-PoC
Bürgertests wieder kostenlos. Symbolbild Landfunkerarchiv

Bruchsal | Aus Eins mach Zwei – zweites privates Testzentrum in Bruchsal

Lass das deine Freunde wissen!

14.04.2021 | Am Donnerstag, den 15.April, eröffnet nunmehr ein zweites Corona-Testzentrum aus privater Hand in Bruchsal. Da das Testen zwar das neue Gebot der Stunde zu sein scheint, die bisherige Versorgung mit Material von staatlicher Seite jedoch nicht unbedingt immer „zuverlässig“ genannt werden konnte, scheint die Lage des Testzentrums ideal.

Mit Sitz in der Hoheneggerstraße 1 ist es zentral gelegen und befindet sich in Laufnähe mehrerer Schulen. Eine Terminvereinbarung im Vorfeld ist nicht notwendig und auch der Technik bedarf es kaum. Zur Erfassung der Daten braucht der Testwillige lediglich ein Formular auszufüllen, die Benachrichtigung über das Ergebnis erhält man entweder per SMS, oder, sollte kein Mobiltelefon vorhanden sein, durch einen Anruf oder per Mail.

Ab Donnerstag werden zunächst Antigen-Schnelltests angeboten, sobald man entsprechende Laborkapazitäten aufgebaut habe, werde man auch PCR-Tests anbieten, berichtet Kimo Böhler, einer der Verantwortlichen. Dies werde wenige Tage nach der Eröffnung der Fall sein, heißt es weiter.

Weiterführende Infos und Termine

Die Eröffnung erfolgt am Donnerstag, den 15.April.
Standort ist die Hoheneggerstraße 1, nahe des Café Pavillon und der B3

Öffnungszeiten
Montag – Sonntag, 08-17 Uhr

Angebot
Antigen- Schnelltest ab dem 15.April
PCR-Test im Aufbau, voraussichtlich am dem 16.April

 

Betrieben wird das Testzentrum von einer Karlsruher Firma, die bereits in den Städten Karlsruhe, Heidelberg und Baden-Baden ein Testangebot macht. In Karlsruhe biete man bereits seit drei Monaten die Testung auf das Corona-Virus an, für die Stadt Baden-Baden sei man seit Anfang des Monats sogar als kommunaler Anbieter eingesetzt. Für die Schulung des Personals sei ein Betriebsarzt zuständig. Durch diesen werde jeder Mitarbeiter geschult und zertifiziert, erläutert Kimo Böhler.

Er betont die regionale Verbundenheit des Unternehmens: Es handele sich in ihrem Fall um eine Gruppe junger Leute, die entweder selbst aus der Region kommen oder Freunde haben, die in den Städten Baden-Baden, Karlsruhe oder Heidelberg leben. Auf die Frage nach den „professionellen Ursprüngen“ erzählt er, man komme aus dem „Unternehmerischen“ – er persönlich habe ursprünglich einen Abschleppbetrieb gehabt, und sei über einen Freund in den Aufbau des Testangebots involviert worden.

Mit ein wenig Verwunderung stellt man an diesem Beispiel fest: Außergewöhnliche Zeiten erfordern vielleicht nicht immer ungewöhnliche Maßnahmen, setzen jedoch unweigerlich ungewöhnliche Entwicklungen in Gang.

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

2 Feedback

  1. Guten Abend
    Wie werden denn die tests bei ihnen gemacht.
    Wir würden uns als famillie gerne testen, allerdings machen wir nicht mit wenn die kinder also kleine tochter durch die nase getestet wird .
    Dafür gibt es einen grund das nun mal das kind 2 mal wegen kita getestet wurde nase und rachen und es eine qual war kind zu heben.
    Vielen dank für info

  2. Ist der PCR-Test schon möglich? wie hoch ist der Preis für 48 Std?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.