Naturkleinod auf dem Bruchsaler Friedhof wird zweimal im Jahr gemäht

BRUCHSAL | Alternative Bestattungsform – die Baum- und Wiesengräber

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

10.08.2020 |

Turnusgemäß sind die Wiesen auf dem Grabfeld 77 des Bruchsaler Friedhofs jetzt gemäht worden. In diesem Bereich des Friedhofs sind seit einigen Jahren Baum- und Wiesengräber angelegt. Sie sind eines von vielen Angeboten der Stadt Bruchsal, die die alternative Möglichkeit einer Beisetzung unter einem Baum, Strauch oder auf der Wiese bietet.

„Diese Bestattungsform erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit“, sagt Monika Parsdorfer vom Stadtbauamt Bruchsal. Deshalb habe die Stadt jetzt sogar ein zweites Feld ausgewiesen, das auch schon zu einem Fünftel belegt sei. Hintergrund für das Anlegen eines Baum- und Wiesengräberfeldes ist aber nicht nur die Schaffung von alternativen Bestattungsangeboten. Auch um den Artenschutz und den Erhalt der Artenvielfalt geht es dabei. Rund um die Bäume und Sträucher ist Wiese ausgesät – ein wichtiger Nahrungs- und Lebensraum für Kleintiere, Vögel und Insekten.

Deshalb gelten für das Grabfeld 77 auch besondere Auflagen. So können weder Grabschmuck noch Kerzen aufgestellt werden und die Größe eines möglichen Grabsteins ist mit der Friedhofsverwaltung abzustimmen. Zweimal im Jahr, in der Regel Ende Juli und Anfang November wird die Wiese gemäht. Nur so kann ihr Artenreichtum mit ihren Blumen und Kräutern erhalten bleiben. „Unser Ziel ist es, dieses Kleinod mit seiner Artenvielfalt weiter auszubauen. Denn wegen des natürlichen Umfelds wählen viele Menschen dieses Feld als ihre letzte Ruhestätte“, fasst Monika Parsdorfer die Rückmeldungen aus den Beratungsgesprächen zusammen.

Weitere Infos zu den Baum- und Wiesengräbern unter www.bruchsal.de

Pressemeldung der Stadt Bruchsal vom 10. August 2020

Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

VIDEO | Bruchsal | Das sind die Corona-Helden 2020

Die Sparkasse Kraichgau kürt ehrenamtliche Leistungen während der Corona-Pandemie 27.11.2020 | Bereits seit 15 Jahren …

Interview | Wenn der Finanzamtschef gesteht: „Ich mache meine Steuererklärung auch nicht gerne“

Mathias Brecht, der neue Leiter des Finanzamts Bruchsal heute zu Gast im KraichgauTV-Studio 27.11.2020 | …