NICHTS VERPASSEN?
Kunstverein Ausstellungseröffnung Bretten Sparkasse Kraichgau
v.l.n.r.: Michael Reichert (Vorstandsmitglied Sparkasse Kraichgau), Willi Gilli (Bretten), Gabi Streile (Oberkirch), Martin Wolff (Oberbürgermeister Bretten), Walter Libuda und Sabine Heller (Arnstadt), Benedikt Forster (Vorsitzender Kunstverein Bretten), Clivia Bauer (Arnstadt), Markus Lang (Regionaldirektor Sparkasse Kraichgau), Eleonore von Mossakowski (2. Vorsitzende Kunstverein Bretten), Walter Schmidt (Oberkirch), Joachim Czichon (Bretten)
Landfunker RegioPortal | 04 - REGION | Kraichgau | Bretten | Bretten | Weitgereiste Kunst aus Thüringen

Bretten | Weitgereiste Kunst aus Thüringen

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!


Nachbericht | Sparkasse Kraichgau und Kunstverein Bretten zeigen Werke von Künstlern aus Arnstadt

23.10.2019 | Was haben Bretten in Baden, Oberkirch im Ortenaukreis und Arnstadt in Thüringen gemeinsam? Geschichtsträchtige Geistesgrößen.

Unter dem Titel „Zwischen Bach, Melanchthon und Grimmelshausen. Die Kunst-Partnerstadt Arnstadt im Austausch mit Bretten und Oberkirch“ wurde nun die Ausstellung des Kunstvereins Bretten in der Sparkassenfiliale am Engelsberg in Bretten eröffnet.

Nachdem die Künstler aus Bretten und Oberkirch ihre Werke in Arnstadt präsentieren, werden in Bretten Werke von erstklassigen ostdeutschen und internationalen Künstlern aus Arnstadt gezeigt. Davon waren Clivia Bauer, Sabine Heller und Walter Libuda eigens angereist, um den Gästen ihre Kunst bei der Vernissage vorzustellen.

Werner Schmidt, der Kurator der Kunsthalle Arnstadt, hob in seiner Einführung zusammen mit Benedikt Forster, dem Vorsitzenden des Kunstvereins Bretten, die künstlerische Qualität der Werke hervor. Mit persönlichen Anekdoten über die Künstler verstand er es, die Zuhörer in die Geschichten der gezeigten Werke eintauchen zu lassen. Auch Michael Reichert, Vorstandsmitglied der Sparkasse Kraichgau, zeigte sich sichtlich beeindruckt. Wieder einmal sei es dem Kunstverein gelungen, eine sehenswerte Ausstellung zu organisieren, so Reichert. Die Zusammenarbeit mit dem Verein habe für die Sparkasse schon eine lange Tradition.

„Die Förderung von Kunst und Kultur ist ein großer Baustein unseres gesellschaftlichen Engagements und das mündet oft in lange Partnerschaften“ bestätigte er.

Zum Ausstellungstitel passend stimmten Musiker der Jugendmusikschule Bretten die rund 120 Gäste mit Klängen von Johann Sebastian Bach ein. Die Gäste nutzten die Gelegenheit, mit den angereisten Künstlern und den Verantwortlichen des Kunstvereins ins Gespräch zu kommen. Das Motto des Brettener Kunstvereins „Kunst erfahrbar machen“ wurde so an diesem Abend lebendig.

Die Ausstellung läuft noch bis 16.11.2019 und kann in der Sparkasse am Engelsberg 6-8 während der üblichen Öffnungszeiten besucht werden.
Parallel werden auch Kunstwerke in den Räumen des Kunstvereins im Beylehof, Sporgasse 8, in Bretten präsentiert.
Schnellnavigation
Nachrichten Regio-Fernsehen Neue Filme
Ausgehtipps Terminkalender Newsletter

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

_

Anzeige

Christmas_Shopping_290x290

_

_

Anzeige

weihnachtspyramide_290x290

_

Siehe auch

Sparkasse Kraichgau Baufinanzierung

Bruchsal | „Finanzierung und Beratung von der Stange gibt es bei uns nicht“

Meldung | Sparkasse Kraichgau gehört nach GfQ-Bankentest „Beste Baufinanzierung“ zu den Top-Banken in Baden Württemberg …

Bruchsal | „Wo Gefühle eine Rolle spielen, ist der Computer überfordert“

 Videobeitrag  | Richard David Precht über die Digitalisierung Im Jahr 2019 merken wir immer mehr, …