Kindergarten Erzieherin
Foto: Symbolbild Landfunker-Archiv
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Aktuelle Meldungen | Bretten | Stadt setzt für April Kitagebühren aus

Bretten | Stadt setzt für April Kitagebühren aus

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

25.03.2020 | Die Stadt Bretten setzt für den Monat April die Erhebung von Kita-Gebühren und Elternbeiträgen für die Schulkindbetreuung, vorbehaltlich einer späteren Zustimmung des Gemeinderats, aus.

Die Gebührenaussetzung für die Kita-Gebühren wurde nun auch den anderen Trägern von Kindertageseinrichtungen empfohlen und soll möglichst einheitlich für die Kernstadt und alle Stadtteile angewendet werden. „Damit schaffen wir in dieser schwierigen Zeit Klarheit für die betroffenen Eltern“, so Oberbürgermeister Martin Wolff.

Diese Regelung gilt ab April 2020, soweit die Betreuung auf Grund der Corona-Verordnung des Landes nicht durchgeführt werden durfte. Eine Abbuchung erfolgt nicht. Soweit Eltern die Gebühren überweisen, können sie für April ansonsten fällige Zahlungen aussetzen. Die Stadtverwaltung setzt darauf, dass die Kommunen hinsichtlich der finanziellen Einbußen mit dem Land zu einer zufriedenstellenden Lösung kommen. Eine gestern veröffentlichte Pressemitteilung des Städtetages schlägt dieses Vorgehen vor: „Angesichts der knappen Zeit soll laut Städte- und Gemeindetag jetzt so verfahren werden. Wie die Elternbeiträge und Gebühren endgültig geregelt werden, muss später geklärt werden.“
Eine einheitliche Regelung wird für alle Träger in der Gesamtstadt angestrebt. 

Siehe auch

Bretten Luftbild

CORONA | Aktuelle Situation in Bretten

Überblick zur aktuellen Lage am Freitag, 22. Mai 2020: Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle in …