video
 

Bretten | Peter-und-Paul-Fest: Mittelalterliches Leben anno 1504

Lass das deine Freunde wissen!

Bretten +++ Feste der Region | Jubel und Handgeklapper – Dieses Motto bewährt sich schon seit vielen Jahren beim auch über die Region hinaus bekannten Peter-und-Paul-Fest in Bretten. Eine Stadt lebt ihre Geschichte. Denn im Jahr 1504 wurde Bretten von Herzog Ulrich von Württemberg belagert und konnte sich nur durch eine List vor der Niederlage bewahren. Dies nehmen die Brettener zum Anlass, um jedes Jahr am ersten Juli-Wochenende eine Reise in die Vergangenheit zu unternehmen und wie im Mittelalter zu leben, zu feiern und zu arbeiten.

Die gesamte historische Altstadt verwandelt sich ein buntes Treiben, die Menschen sind in mittelalterliche Gewänder gekleidet, an jeder Ecke können Schauspiel, Musik, Handwerk und vieles mehr bewundert werden. Ein Höhepunkt ist der beliebte Festumzug, bei dem sonntagmittags sämtliche Brettener Peter-und-Paul-Gruppen durch die Stadt ziehen, begleitet vom tosenden Applaus tausender Zuschauer.

Wir waren unterwegs und haben versucht, so viele Impressionen und Eindrücke wie möglich für Sie zu sammeln.

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Ubstadt | „Seyd gegrüßt, edle Bürger“

 60-sec-Video | Mittelalterweihnachtsmarkt bei bester Stimmung 6.12.2019 | Eulen und Federvieh, das große Backhaus, die rustikalen …

VIDEO | Magische Momente auf dem Brettener Peter-und-Paul-Fest

 Filmbeitrag | Die Quacksalber stellen sich vor Zurück ins Jahr 1504 – das hieß es …