fbpx
Die Jugendgemeinderäte (v.l.) David Dillmann, Joey Becker und der Sprecher Miklós Kopcsándi vertraten die Brettener Jugend bei der Haushaltsklausur und setzten sich unter anderem für ein Nachttaxi ein. Für das Foto setzten sie ihre Masken kurz ab.

BRETTEN | Jugendgemeinderat unterstreicht den Stellenwert der Jugendbeteiligung

Lass das deine Freunde wissen!

10.02.2022 | Bei der Haushaltsklausur nutzte der Brettener Jugendgemeinderat seine Chance, sich politisches Gehör zu verschaffen. Die drei Anwesenden Mitglieder Miklós Kopcsándi, Joey Becker und David Dillmann stellten Anträge zur Einrichtung eines Nachttaxis, zur Aufrüstung des Skaterplatzes sowie der Schaffung von Plätzen für Jugendliche.

Die Bekanntgabe dieser Planungen fand im Gemeinderat große Unterstützung. „Die Haushaltsklausur gab den neu gewählten Jugendgemeinderäten spannende Einblicke in die Zukunftsplanung Brettens. Ich freue mich, dass das noch junge Gremium bereits so viele Ideen zur Gestaltung unserer Kleinstadtperle hat und sich auch rege an Gemeinderatssitzungen und am kommunalpolitischen Geschehen beteiligt. Ich bin mir sicher, dass wir in dieser Amtszeit des Jugendgemeinderats viele Veränderungen zugunsten der Brettener Jugend miterleben dürfen“, so Oberbürgermeister Martin Wolff.

„Für uns Jugendliche ist es besonders spannend, in den Gremiensitzungen die Chance zu haben, Anregungen und Fragen mitzuteilen. Es geht um Befürwortungen und Gegenargumentationen. Alle Auswirkungen werden betrachtet. Das macht die Kommunalpolitik so bedeutend“, so der Sprecher des Jugendgemeinderats Miklós Kopcsándi.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den