fbpx
Symbolbild Bretten | Landfunker-Archiv

BRETTEN | Förderung des Hochwasserschutzes durch 1,4 Millionen Euro

Lass das deine Freunde wissen!

30.11.2022 | Land fördert weiteren wichtigen Baustein zum Hochwasserschutz in Bretten mit rund 1,4 Millionen Euro

„Menschen und Sachgüter vor Hochwasser und Starkregen zu schützen, hat für uns höchste Priorität.

Deshalb unterstützen wir die Stadt Bretten bei ihrem Projekt und der aktuellen Maßnahme, mit der die Stadt einen weiteren wesentlichen Baustein ihres Hochwasserschutzes im Brettener Stadtteil Gölshausen umsetzt“, so die Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Thekla Walker.

Mit dem Gewässerausbau am Kreuzgraben, bei dem es sich um eine Vergrößerung des Abflussquerschnitts handelt, setzt die Stadt Bretten eine weitere Maßnahme ihres umfangreichen Bauprogrammes um. Für die Herstellung eines 100-jährigen Hochwasserschutzes wird dafür auch das Retentionsvolumen des Hochwasserrückhaltebecken HRB III-2 vergrößert werden.

An den zuwendungsfähigen Baukosten in Höhe von rund zwei Millionen Euro beteiligt sich das Land Baden-Württemberg mit dem maximalen Fördersatz von 70% und gibt einem Zuschuss von rund 1,4 Millionen Euro.

Das Hochwasserschutzkonzept der Stadt Bretten besteht aus fünf großen Bauabschnitten. Insgesamt hat das Land Baden-Württemberg seit 2018 den Hochwasserschutz im Stadtgebiet Bretten bis heute mit rund 4,2 Millionen Euro gefördert. Auch im Stadtteil Diedelsheim erfolgt mit den aktuell bereits laufenden geförderten Baumaßnahmen am Saalbach ein wichtiger Baustein zum Hochwasserschutz im Stadtgebiet Bretten.

Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder:

„Mit den Maßnahmen am Saalbach wachsen Hochwasserschutz und das Ziel zum guten ökologischen Zustand unserer Gewässer weiter zusammen.“

Die Hochwasserschutzmaßnahmen am Saalbach beinhalten neben dem Hochwasserschutz auch Maßnahmen der Wasserrahmenrichtlinie im Bereich der Herstellung der Durchgängigkeit und der strukturellen ökologischen Aufwertung des Saalbachs.

Hintergrundinformationen:

Im Juni 2013 und Juni 2015 kam es in der Stadt Bretten zu Hochwasserereignissen. Dabei bestätigten sich die Ergebnisse der Flussgebietsuntersuchung (Saalbach und Nebengewässer), dass kein ausreichender Hochwasserschutz vorhanden ist.

STARTSEITE

REGIO-NEWS

VIDEOS

CORONA

BLAULICHT

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den