fbpx
Umweltschutz, Klimaschutz, Öko, Naturschutz
Symbolbild Landfunker-Archiv

BRETTEN | Durchführung einer Biotopverbundplanung

Lass das deine Freunde wissen!

21.02.2022 | Der Biotopverbund ist das Netzwerk der Natur. Lebensräume von Tieren und Pflanzen sind miteinander vernetzt, sodass diese wandern und sich genetisch austauschen können. Die Verbindung der Lebensgemeinschaften sind zu bewahren und funktionsfähige ökologische Wechselbeziehungen wiederherzustellen. So kann die biologische Vielfalt und damit unsere Lebensgrundlage erhalten bleiben.

Die Landschaft im Landkreis Karlsruhe ist vielerorts durch intensive Landnutzung und hohen Flächenverbrauch geprägt. Zugleich werden Bereiche, die schwer zu bewirtschaften sind, oft nicht mehr genutzt. Daraus folgen Zerschneidung, Isolierung und Verlust vieler Lebensräume, die zudem einer Veränderung durch Klimawandel unterliegen. Zur Aufrechterhaltung ihrer Populationen und zum genetischen Austausch benötigen viele Tier- und Pflanzenarten daher Wanderungsmöglichkeiten. Sind zum Wandern keine durchgängigen Strukturen vorhanden, so ist ein Artenrückgang die Folge.
„Ein wichtiger Lösungsansatz zur Sicherung der heimischen Arten und ihrer Lebensräume ist daher die Schaffung eines funktionalen Biotopverbunds als landesweites Netz aus verbundenen Lebensräumen“, so Oberbürgermeister Martin Wolff.

Bereits in seiner Sitzung am 27.07.2021 hat der Gemeinderat einstimmig den Grundsatzbeschluss zur Erstellung einer Biotopverbundplanung für die Gesamtgemarkung Bretten gefasst.

Die Planungskosten für die Erstellung von Biotopverbundplänen werden mit 90 Prozent über die Landschaftspflegerichtlinie gefördert. Da alle Förderkriterien erfüllt werden konnten, erhält die Stadt Bretten eine Zuwendung für die Erstellung der Biotopverbundplanung in Höhe von rund 61.000 Euro vom Landratsamt Karlsruhe. Die Planung liefert konkrete Maßnahmeflächen zur Entwicklung des räumlich funktionalen Biotopverbunds.

Bürgermeister Michael Nöltner zeigte sich über die Förderzusage und den damit verbundenen Beginn zur Erstellung der Biotopverbundplanung sehr erfreut. „Durch die Erstellung einer Biotopverbundplanung für die Gesamtgemarkung Bretten erhalten wir einen umfassenden Überblick über Entwicklungspotentiale in unserem Naturraum. Ebenso erhalten wir eine Übersicht über sinnvolle Maßnahmen und Flächen für den Ausgleich von Eingriffen, als Bestandteil einer vorausschauenden Flächenentwicklung in Bretten“, äußert sich BM Nöltner.

Die Biotopverbundplanung wird durch die Verwaltung in Begleitung eines Fachplanungsbüros aus Heidelberg bis Ende 2024 erstellt.

 

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.