BNS II | Diese Corona-Designer-Helden haben es geschafft

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

Icon-Stadtmagazin WILLILichter durchbrechen die Dunkelheit, Musik beginnt zu spielen, die Aufmerksamkeit der Zuschauer richtet sich auf den Laufsteg inmitten des Saals. Models stolzieren im Gleichschritt über jenen, präsentieren selbstbewusst ihre extravaganten und – mehr noch – selbstgeschneiderten! Kleider.

Die Energie überträgt sich auf das Publikum, welches gebannt zuschaut, seine Begeisterung in Jubelrufen und tosendem Applaus zum Ausdruck bringt. Ein erster Vorgeschmack auf Ruhm und Ehre für die frischgebackenen Modedesigner und fast schon eine kleine Tradition in Bruchsal: Die große Fashion Show des Berufskollegs Mode und Design stellt seit 25 Jahren den krönenden Abschluss eines jeden Schuljahres dar, ein Highlight im Veranstaltungskalender, einen Garanten für ausverkaufte Reihen. Doch nicht so in diesem Jahr. Denn Corona bringt auch eingespielte Routinen ins Wanken.

„Comic steps into fashion“ lautete das Motto der diesjährigen Abschlussklasse. Ein Thema, das inmitten dieser trüben, hoffnungslos scheinende Zeiten Freude schenken, in Kindheitsnostalgien schwelgen wollte. Im Mittelpunkt stand das einmalige Gefühl, ein neues Comic-Heft aufzuschlagen, in die Geschichte einzutauchen und diese Freude dann in der Mode wiederzufinden. Um das zu erreichen, mussten sich die Schüler mit Fragen auseinandersetzen wie: Wie sehen Comic-Helden aus? Was sind ihre persönlichen Eigenschaften? Auf welche Art und Weise können diese modeschöpferisch umgesetzt werden?

Das Ergebnis war die kreative individuelle Bearbeitung von Themen, die unter anderem futuristisch anlauteten wie beispielweise „Starwars“, die sich schwarz-weiß zeigten wie Snoopy, die in den Urwald abtauchten wie Tarzan. Während bei „Starwars“ viele Ecken und Kanten die fertigen Modestücke prägten, war es bei Snoopy vor allem deren Schlichtheit.

Stolz auf ihren Schulabschluss: Lena Pfeifer (links) und Leon Joos mit Ihren Lehrerinnen Corinna Stellmacher und Heike Wolling.

Lena Pfeifer (19) und Leon Joos (22) gehören zu den diesjährigen „Corona-Design-Helden“, wie sie Horst Schwab, Schulleiter der Balthasar-Neumann-Schule 2, betitelt. Denn die beiden haben mit ihren Mitschülern inmitten des Lockdowns um ihren Abschluss gekämpft. Eine Situation auf die niemand vorbereitet war: Ein Handwerk per Fernunterricht erlernen – eine beinahe unmögliche Aufgabe! Doch die Schüler haben ihren Schulabschluss bekommen, nur eben keine
Modenschau.

Als die erste Enttäuschung verflogen war, kristallisierte sich ein signifikanter Vorteil aus dieser Situation heraus. Denn die entfallene Modenschau bedeutete gewonnene Zeit: Statt der umfangreichen Planung konnte sie nun in das Lernen investiert werden. Projektleiterin Heike Wolling weiß, „es kommt immer anders als man denkt“, doch das lehrt gleichzeitig Offenheit für neue Dinge, für neue Prozesse. Ihre Neugier ist es, die sich die Schüler unbedingt für die Zukunft beibehalten sollten. „Wir hatten coronabedingt alles kleiner und feiner“, sagt Schwab. An die Stelle der großen Modenschau trat eine kleine Fotosession auf dem Schulgelände, deren Ergebnisse es bis in unser RegioMagazin geschafft haben.

Kunst und Können haben die staatlich geprüften Modedesigner in ihrer Abschlusskollektion bewiesen. Dieses Talent gilt es nun weiterzuführen. Leon möchte sich auf Hüte spezialisieren und macht eine Ausbildung zum Modisten, Lena arbeitet in einem Brautmodengeschäft, wo sie bald ihre eigene Kollektion an Brautkleidern entwerfen darf.

Und die große Modenschau für den nächsten Abschlussjahrgang ist ebenfalls bereits in Planung. Wenn das mal keine guten Aussichten sind! Wir freuen uns darauf, wenn es wieder heißt: Das Berufskolleg Mode und Design der Balthasar-Neumann-Schule 2 lädt zur Modenschau im Bürgerzentrum!

Designer von morgen in der MODESCHULE BRUCHSAL

Breit angelegte Ausbildung für die Bekleidungsbranche
Das 3-jährige Berufskolleg für Mode und Design an der Balthasar-Neumann-Schule 2 in Bruchsal bietet Bewerbern mit Abitur oder mittlerem Bildungsabschluss eine qualifizierte, vollschulische Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Designer/in – Mode. Ein breites Spektrum von Fachinhalten und Kompetenzerwerb ermöglicht unseren Absolventen den direkten Einstieg bei namenhaften Modeunternehmen. Als Zusatzqualifikation kann ab dem zweiten Ausbildungsjahr die Fachhochschulreife erworben werden, die zu einem weiterführenden Studium berechtigt. Neben dem kreativen und handwerklichen Aspekt liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Umsetzbarkeit in Industrie, Handwerk und Dienstleistungen – Mode hat sich längst als Genre zwischen Kultur und Wirtschaft etabliert. Der ganzheitliche Ansatz des Berufskollegs trägt dem Rechnung und rüstet die Absolventen für die rasch wechselnden Ansprüche der Branche.

HAST DU IDEEN?
Wir unterstützen Dich. Mit Modeillustration, Schnitttechnik, CAD-Entwurf, CAD-Schnitt, Fertigung und vielem mehr erlernst Du die Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Umsetzung.

NEUGIERIG?
Bewerbung für das Schuljahr 2020/21: Formular-Download unter www.bns2.de

Aufnahmeworkshop:
Entfällt, nur Mappeneinreichung

Voraussetzungen Mappe:
Vorlage einer Mappe mit 10 selbst gefertigten Zeichnungen (keine Kopien) aus den Bereichen  Naturstudien (Bleistift oder Buntstift) Stillleben (Bleistift oder Buntstift) freie farbige Arbeiten (Buntstift, Kreide, Aquarell, und/oder Acryl o.a.)

Balthasar-Neumann-Schule 2
Franz-Sigel-Straße 59 a
76646 Bruchsal

Tel. 0721 936-60700
info@bns2.de

ÖZ des Sekretariats während der Sommerferien:
Do., 30.07. – Fr., 07.08.2020
Di., 01.09. – Fr., 11.09.2020

Text: Yasemin Wüstenhagen
Bilder: BNS II

Aus RegioMagazin WILLI 8/20

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Geschlossene Bahnschranke Regionalzug

Massive Probleme auf Regionalbahnstrecke 17c Bruchsal-Gondelsheim-Bretten

Klagen über Verspätungen und Ausfälle der Züge nehmen nicht ab | Rupp: Seit eineinhalb Jahren …

WEIHNACHTEN | Die Weihnachtsstadt Bruchsal – Ein besonderer Glanz für die Barockstadt

27.11.20 | Auch in diesem ungewöhnlichen Jahr soll das Weihnachtsfeeling nicht vernachlässigt werden. Daher wurde …