fbpx
Party Disco Feier tanzen feiern
Symbolbild

TANZVERANSTALTUNG | Bruchsaler Discothek verstößt gegen Corona-Auflagen

Bereits 39 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

07.09.2020 | Bruchsal | In einer Bruchsaler Diskothek in der Martin-Luther-Straße fand bereits am 30.08.20 eine nach der Corona-Verordnung der Landesregierung verbotene Tanzveranstaltung statt.

Daher wurde das Lokal in der Nacht von Samstag auf Sonntag einer nochmaligen Kontrolle unterzogen. Auch hier wurden wieder Verstöße gegen die Corona sowie die Brandschutzverordnung festgestellt. Gegen den Verantwortlichen wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

(ppk)

Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

BLB PREMIERE | DO 24.09. | Spielzeiteröffnung: Ein Volksfeind von Henrik Ibsen

Die Badische Landesbühne eröffnet die Spielzeit 2020.2021 mit Henrik Ibsens „Ein Volksfeind“ in einer Inszenierung …

BLB PREMIERE | SA 26.09. | Nino Haratischwili: Die zweite Frau

Die Badische Landesbühne zeigt am Samstag, 26. September, um 19.30 Uhr im Hexagon in Bruchsal …

4 Feedback

  1. Zum Glück hat dort nicht die Party und Eventszene aus Stuttgart gefeiert :)) . Alles verbieten was Spaß macht . Arbeiten , Steuern zahlen , Mund halten.

  2. “Gegen den Verantwortlichen wird ein Bussgeldverfahren eingeleitet” – und warum nicht auch gegen die Leute, die dort teilgenommen haben. Viel Glück deren Eltern und Großeltern.

    • Genau somit würde sich wenigstens der Geldsäckel der Stadt füllen. Überall Auflagen und Bussgelder,
      bald dürfen wir nicht mal mehr eine Flatulenz ausleben, denn da könnte man ja wegen dem Metan gasausstoss zu der Überlegung kommen, dass dies schädlich für die Umwelt sei und somit
      gegen eine Umweltschutzverordung verstößt. Und Lachen wird auch bald unter Strafe gestellt, man könnte dann ja meinen, man lacht den anderen aus. Was heißt hier viel Glück den Eltern und Großeltern?
      Diese sind noch zu Zeiten aufgewachsen, wo nicht gleich ein Bussgeld erlassen wurde. Zum erwachsen werden, gehört es einfach dazu, dass man mal angeordnete Regeln übergeht. Wer hat solche Dinge in seinem Leben noch nicht getan…..und wie heißt es so schön: Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein………..also immer erst vor der eigenen Haustüre kehren. Zudem sind wir Menschen oder Maschinen? Selbst eine Maschine reagiert nicht immer so, wie sie es sollte. Manchmal denke ich, die Menschheit hat keine existenziellen Probleme, somit werden mit neuen Regulierungen und dem Schrei nach Bestrafung einfach neue Probleme erschaffen.

      • Etwas vergessen, hier steht ganz klar, dass sich die Verantwortlichen einem Bußgeldverfahren unterziehen müssen und nicht, der Betreiber!!!
        Wer gegen die Brandschutzverordnung verstoßen kann, ist ja wohl ganz klar, nämlich der Betreiber, sofern die Besucher kein Lagerfeuer in der Kneipe gelegt haben. Und wer gegen die anderen Auflagen verstoßen hat, und sich zur Rechenschaft ziehen muss, steht hier nicht. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.