Foto: Symbolbild

BLAULICHT | 22-Jährige entfernt sich unerlaubt vom Unfallort

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

03.08.2020 | Bruchsal | Eine 22-Jährige ist am Sonntag gegen 01.30 Uhr in der Bruchsaler Wilderichstraße ins Schleudern geraten und fuhr gegen einen geparkten Pkw. Anschließend fuhr sie weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 3.500 Euro zu kümmern.

Beamte des Polizeireviers Bruchsal stellten das unfallbeschädigte Fahrzeug nebst Fahrerin im Zuge der Fahndung bei einem Parkplatz in der Bleichstraße fest. Die
junge Frau räumte schließlich ein, den Verkehrsunfall verursacht zu haben und gab an, aufgrund eines Schocks weitergefahren zu sein. Ein Alkoholtest hatte
keinen Alkoholeinfluss ergeben.

Wegen der Höhe des Fremdschadens musste ihr Führerschein dennoch vorläufig einbehalten werden. An ihrem Fahrzeug liegt der Schaden bei geschätzten 3.000 Euro.

(ppk)

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Geschlossene Bahnschranke Regionalzug

Massive Probleme auf Regionalbahnstrecke 17c Bruchsal-Gondelsheim-Bretten

Klagen über Verspätungen und Ausfälle der Züge nehmen nicht ab | Rupp: Seit eineinhalb Jahren …

WEIHNACHTEN | Die Weihnachtsstadt Bruchsal – Ein besonderer Glanz für die Barockstadt

27.11.20 | Auch in diesem ungewöhnlichen Jahr soll das Weihnachtsfeeling nicht vernachlässigt werden. Daher wurde …