Kurs Schule Klassenzimmer
Symbolbild Landfunker-Archiv

BILDUNG | Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken erreicht Zweizügigkeit

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

03.07.2020 | Klassenteiler durch Neuanmeldungen in den Pfingstferien überschritten

Beim Tag der offenen Tür im Frühjahr war die Digitalisierung der Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken ein Schwerpunktthema.

Gute Neuigkeiten für die Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken. Die Pfingstferien haben weitere Schüleranmeldungen gebracht. Zwischenzeitlich ist der Klassenteiler von 28 Schülerinnen und Schüler überschritten. Zur offiziellen Schulanmeldung im März haben sich 23 Schülerinnen und Schüler an der Gemeinschaftsschule angemeldet. Über die Ferien gab es 6 Nachmeldungen mit dem Ergebnis, dass nun 29 Schülerinnen und Schüler für die 5. Klasse angemeldet sind und damit theoretisch auch eine zweite Klasse gebildet werden kann.

Gerade in Corona-Zeiten spielen die Gemeinschaftsschulen ihre Stärke voll aus. Das individuelle Lernen führt dazu, dass die Schülerinnen und Schüler auch im Homeschooling gute Leistungen erbringen. Der ausgewiesene Medienschwerpunkt an der Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken leistet darüber hinaus einen Beitrag, dass das Homeschooling für die Schulgemeinschaft auch aus technischer Hinsicht gut bewältigt werden konnte.

Kurzentschlossene Schülerinnen und Schüler sind weiterhin eingeladen, sich an der Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken zu bewerben. Bei 2-3 weiteren Anmeldungen könnte es möglich werden, dass schon in Klasse 5 zwei Eingangsklassen gebildet werden. Die Schülerinnen und Schüler würden dann während der gesamten fünfjährigen Schullaufzeit von kleinen Klassen mit um die 15 Schülerinnen und Schülern profitieren. Damit wäre eine perfekte Betreuung gewährleistet.

Informationen zur Schule gibt es unter www.lusshardt-gms.de. Für eine persönliche Beratung steht die Schulleitung zur Verfügung.

Die Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken ist zwischenzeitlich bis Klasse 10 hochgewachsen. In diesem Jahr legt die erste Klasse den Realschulabschluss ab. Beim letzten VERA-Vergleichstest hat die Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken überdurchschnittlich abgeschnitten. Die Lernvoraussetzungen sind auch in räumlicher Hinsicht hervorragend. Jede Klassenstufe steht ein Lernatelier und ein Gruppenlernraum zur Verfügung. Das Lehrschwimmbecken in Forst ermöglicht Schwimmunterricht bis einschließlich Klasse 7. In Hambrücken wird ab Klasse 8 eine regionale Besonderheit – die Vivarium-AG – angeboten. Im Rahmen der Digitalisierung hat sich die Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken auf den Weg zur „SmartSchool“ gemacht.

Erst kürzlich wurden Laptops, Tablets und Whiteboards für die Klassenzimmer beschafft. Die Schule bewirbt sich aktuell um weitere Fördergelder in sechsstelliger Höhe. Für die hervorragende Berufsorientierung der Schule wurde diese erst kürzlich erneut von der IHK Karlsruhe mit dem Boris-Siegel ausgezeichnet.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

Presseschau | Was war los in der Region?

Presseschau | Die Presseschau im Wochenrückblick 14.08.2020| Auch in dieser Woche stellen wir Ihnen wieder …