Peter Steiner (mitte), Hubert Becker (links) und Ortsvorsteher Torsten Müller (rechts) bei der Bankübergabe. | Foto: Jens Müller

Bauerbach | Freude über eine Spende

Lass das deine Freunde wissen!

07.06.2021 | Über die Aufwertung einer Grünfläche bei den Krautgärten, Ecke Bürgerstraße – Christoph-Adolf-Weg, darf sich der Brettener Stadtteil Bauerbach freuen.

Durch die Neupflanzung einer Eiche und die Spende einer runden Baumbank von Peter Steiner wurde der Platz wesentlich aufgewertet und lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

Die Bank wurde von Peter Steiner und Hubert Becker in vielen Arbeitsstunden gefertigt.
Peter Steiner und Hubert Becker ließen es sich nicht nehmen, die selbst gefertigte Bank auch aufzustellen, so dass sie in perfektem Zustand an Ortsvorsteher Torsten Müller übergeben werden konnte.

Torsten Müller bedankte sich im Namen aller Bauerbacher. Er freut sich immer sehr über jedes ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, die durch ihren Einsatz das Dorf für alle Einwohner und Besucher attraktiver und lebenswerter gestalten.

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

lfk-banner-eventkalender-300x150

_

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

Östringen | Sparkasse Kraichgau-Stiftung fördert Schwimmkurse der Stadt

29.07.2021 | Bäderchef Tom Ringer beobachtet es fast täglich: Mädchen und Jungen, die sich im …

Sparkasse Kraichgau | 25.000 Euro für Opfer der Flutkatastrophe

21.07.2021 | Die Flutkatastrophe in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat viele Menschen von …