Obstbäume Burggartenschule Oberöwisheim
Foto: Anna Lurka

Bäume pflanzen für die Zukunft in Oberöwisheim

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Oberöwisheim | 13.12.2019 | Dieses Motto wurde in den letzten Tagen bei der Burggartenschule in Oberöwisheim durch das Pflanzen von Obstbäumen fortgesetzt. Am 28.11.2019 durfte jede Klasse zwei neue Bäumchen unter der fachkundigen Anleitung von Frau Filsinger von Kraichtal hilft e.V. auf dem Schulhof einpflanzen.

Obstbäume Burggartenschule Oberöwisheim
Foto: Anna Lurka

Gespendet wurden die Apfel- und Birnbäume von der Stadt Kraichtal, der wir, sowie auch Frau Filsinger auf diesem Wege ganz herzlich danken möchten. Ganz besonders freute uns, dass sich unser Bürgermeister Herr Hintermayer, sowie Frau Frackenpohl die Zeit nahmen, mit unseren Schulkindern zusammen einige der Bäumchen zu pflanzen.

Die Burggartenschule setzt damit im Rahmen des Bildungsplans neben dem Einrichten eines Kräuter- und Gemüsegartens, ein weiteres Zeichen für eine nachhaltige Entwicklung im Sinne einer Befähigung zu einem verantwortungsvollen und wertschätzenden Umgang mit der Natur. Im Hinblick auf die klimatischen Veränderungen wird der Schutz der Natur immer lebensnotwendiger. Vor diesem Hintergrund übernimmt die Burggartenschule die wichtige Aufgabe, die für uns so lebensnotwenigen Prozesse in der Natur in den Blickpunkt zu rücken, sie für die Kinder erlebbar zu machen, sie für die Zusammenhänge zu sensibilisieren und sie somit mit Fähigkeiten und Fertigkeiten auszustatten, die sie für die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft brauchen. In naher Zukunft sollen weitere Projekte zum Thema „Fairer Handel“ und Unterrichten außerhalb des Klassenzimmers folgen.

Burggartenschule Oberöwisheim

Schnellnavigation
Nachrichten Regio-Fernsehen Neue Filme
Ausgehtipps Terminkalender Newsletter

Siehe auch

Jüdischer Friedhof Oberöwisheim

VIDEO | Das traurige Geheimnis der alten Kraichtaler Friedhöfe

Nachbericht | Eine Reise in ein kaum bekanntes Kapitel Kraichgauer Geschichte am “Tag des offenen …