Foto: G. Bender; Bürgermeister Klaus Detlev Huge (Mitte) bedankte sich im Namen der Gemeinde während der Übergabe bei Sascha Sigloch (rechts) und Gerhard Bender (links) für das großzügige Engagement.

Bad Schönborn | Durch großzügiges Engagement eines örtlichen Betriebes- Wachhaus am Waldparkring erhielt ein neues Dach

Bereits 90 x geteilt!
Bitte hilf uns mit einer Empfehlung, den Beitrag weiter zu geben. Danke!

15.02.2021 | Dank der Initiative und des Engagements von Sascha Sigloch, Firma Sigloch Holzbau, wurde das Dach des ehemaligen Wachhauses im Pfarrwald östlich von Mingolsheim im Januar 2021 runderneuert. Der Handwerksmeister hat die großzügige Aktion in Absprache mit der Gemeindeverwaltung und nach Information an den Gemeinderat auf eigene Kosten durchgeführt.

Impulsgeber war Gerhard Bender, der schon als Rektor der Mone-Schule viele Projekte mit seinen Schülern in und um das inzwischen als WIGWAM bekannte Haus durchgeführt hatte. Er selbst habe als Junge die bewegte Geschichte des Hauses miterlebt, so Bender. Bei einer kleinen Zusammenkunft bedankte sich Bürgermeister Klaus Detlev Huge im Namen der Gemeinde Bad Schönborn bei Sascha Sigloch und Gerhard Bender für das hohe Maß an Engagement und Interesse am Erhalt des Hauses.

„In meiner Zeit als Bürgermeister durfte ich nur ganz selten eine so großzügige Spende durch einen einzelnen Betrieb erlebe“, betont Bürgermeister Detlev Huge.

Das Wachhaus ging nach dem zweiten Weltkrieg in den Besitz der Gemeinde über

Anfang des Zweiten Weltkrieges entstand das Munitionslager im Pfarrwald östlich von Mingolsheim als Teil des Westwalls. Das dazugehörige Wachhaus wurde nicht – wie die eigentlichen Munitionsbunker – nach dem Krieg gesprengt, sondern ging in den Besitz der Gemeinde über. Es steht vor allem Kindergärten und Schulen zur Verfügung. Über die Jahre wurde das Haus besonders durch Projekte der Franz-Josef-Mone-Schule im kleinen Rahmen renoviert und saniert, doch nach zirka 80 Jahre wurde das Dach marode.

Umfassende Arbeiten am Dach ermöglichen die Nutzung auch in der Zukunft

Foto: G.Bender; Trotz nicht optimaler Wetterbedingungen erneuerte Sascha Sigloch mit seinem Team von Sigloch Holzbau das marode Dach des Wachhauses „WIGwam“ am Waldparkring und übernahm auch die kompletten Kosten hierfür.

Das Wigwam als außerschulischer Lernort steht durch dieses Engagement weiterhin als Startplatz für die Erkundung unserer Naturschätze auch in Zukunft zur Verfügung.
Zimmermann Sascha Sigloch berichtete über den maroden Zustand des Daches und über die ausgeführten Arbeiten. So wurde die Herstellung des Unterdaches inklusiv Unterdeckbahn, Konterlattung und Traglattung erreicht, das Dach frisch gedeckt, die Regenrinnen erneuert, zwei Dachfenster und ein Notausstieg eingebaut – um eine spätere Nutzung des Obergeschosses zu ermöglichen – und der Kamin frisch ummantelt.

„Ich bin froh, dass ich meiner Gemeinde etwas zurückgeben kann“, erklärte Sascha Sigloch,

Zirka zehn Tag lang arbeitete Sascha Sigloch mit seinen Mitarbeitern bei Wind und Wetter im Januar an diesem Projekt. Er hofft, dass der weitere Ausbau des Dachgeschosses vielleicht durch Jugend- oder Schülergruppen in Eigenarbeit geschehen kann, um das Haus noch nutzbarer zu machen.

 

 

 

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Bad Schönborn | „Aktion Zeichen Setzen“ und die Gemeinde gedenken der Deportation nach Gurs vor 80 Jahren

19.10. | Der 22. Oktober 1940 ist einer der schwärzesten Tage in unserer Geschichte: Innerhalb …

RENOVIERUNG | Sparkasse Kraichgau investiert in Filiale Östringen

10.08.2020 | Die Filiale Östringen der Sparkasse Kraichgau in der Saarlandstraße 4 wird renoviert. Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.