START / 03 – THEMEN / Gesellschaft & Miteinander / Politik & Verwaltung / Auftakt im Wahlkampf | Wer wird Bürgermeister oder Bürgermeisterin in Bad Schönborn?
2019-kw04-Bürgermeister-Wahlkampf-bad-schoenborn001

Auftakt im Wahlkampf | Wer wird Bürgermeister oder Bürgermeisterin in Bad Schönborn?

Diese Info wurde bereits
3 x weiter gegeben!


Bürgermeisterwahl | Bürgermeister werden ist nicht schwer. Bürgermeister bleiben manchmal sehr.

 

In einer recht langweiligen, schmucklosen Umgebung, präsentierten sich die Kandidaten für den Bürgermeistersessel in Bad Schönborn in der Langenbrückener Kraichgauhalle. Auch sonst waren die Vorträge nicht von Überraschungen geprägt.

_

Anzeige

lfk-banner_tretlager-540x194

_

Die rund 800 Interessierten Menschen saßen auf Stühlen, Bänken und Boden. Teilweise ging es doch recht eng zu. Die Redner am Pult, eher unscheinbar präsentiert, im diffusen Licht der etwas betagten Beleuchtungskörper schienen sich dann ebenfalls aufs „Da sein“, denn aufs „Strahlen“ zu konzentrieren.

Als der Wahlausschuss in seiner Zitat „unendlichen Weißheit“ die Regularien bekannt gab, fühlte man, dass Wahlen nicht vergnügungssteuerpflichtig sind. Da wurden die Kandidaten rein und raus geführt und abgeschottet und begleitet und im separaten, vermutlich schallisolierten Raum „bewacht“, um ja nicht einen Satz des Mitbewerbers zu hören und daraus am Ende Kapital schlagen zu können. Die Reihenfolge, die Hilfsmittel, die Redezeiten, die Fragerunde, alles haarklein geregelt. Keine Chance dem Verwaltungsgericht für jedwede Beschwerde. „Angst fressen auch hier Seele auf“.

Einzig die Tatsache, dass KraichgauTV Fernsehen nach Diskussion mit dem Wahlausschuss entgegen des ursprünglichen Verbots die Redebeiträge nun doch filmen durfte, war überraschend. Wer nicht dabei sein konnte oder jetzt noch einmal genauer hinhören möchte, kann ab Donnerstag die Reden auf unseren Kanälen sehen und hören. 

Im Schweinsgalopp gings dann in jeweils 15 Minuten um die Wurst.

(Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!)

Amtsinhaber Klaus Detlev Huge fokussiert seinen Vortrag auf seine Unabhängigkeit und darauf, dass man es nicht jedem recht machen kann, wenn man das Ganze im Blick hat. Er verwies darauf, dass die Bürgerinnen in seiner ersten Amtszeit sicher erkannt haben, dass er nicht der Mann für die Bierzelte und Stammtische sei, und nicht der Hauptdarsteller auf Rednerbühnen sei, weil er sein Talent auf die Sachfragen konzentriere.

Christian Kerti, der Ur-Mingolsheimer sieht sich bodenständig. Sein Auftritt zeigte ihn als ehrliche Haut. Spezielle, ihm möglicherweise abgesprochen Kompetenz als Bürgermeister sieht er nicht zwangsläufig gefordert, weil es im Rathaus für jedes Problem die entsprechenden Fachleute gebe. Er sieht sich insofern als Impulsgeber und Beobachter. Sein „Wahlkampf“ findet auf der Straße statt; er habe alle über 170 Straßen der Gemeinde durchlaufen und an jeder Tür geklingelt und dabei viel erfahren.

Sybille Klett gab ihre Kompetenz zum Besten. Sie verwies auf die Erfahrungen im politischen Umfeld. Im Landtag und als Mitarbeiterin mancher Politiker kenne sie die politischen Regeln, die man kennen sollte um ans Ziel zu kommen. Gleichwohl fehlte ihrem Auftritt etwas Esprit, Emotion und Leidenschaft, die deutlich gemacht hätte, warum gerade Bad Schönborn. Und so hielt auch sie sich bei den Allgemeinplätzen auf, den Themen dieser Zeit. Schön, nett, ich will etwas bewegen. Ja, etwas Bewegung hätte gut getan.

Das gilt letztendlich auch für Holger Seufert, der auf der letzten Rille noch reingerutscht war. Der Kandidat betont seine Führungsqualitäten, sei ein Teamplayer und hatte als Mann aus der Immobilenbranche Wohnen und Bauen im Fokus. Sein kurzer Flug, nicht zuletzt wie bei allen der knappen Zeit geschuldet, ging über die klassischen Problemfelder hinweg, mahnte den Kassenstand der Gemeinde an und blieb unverbindlich. Selbst Lob für den Amtsinhaber fand Platz in seinem Vortrag.

Hut ab!

Wahlkampf in 15 Minuten ist nicht leicht. Inhalte belegbar darzustellen allemal. So kann der Kandidat nur an der Oberfläche kratzen und am Ende sich als Person verkaufen. Das gelang keinem der Redner überzeugend. Aber man muss auch die Kirche im Dorf lassen. Wir sind in Bad Schönborn, nicht in Berlin. Jeder der Wahlkämpfer hat außer Wahlveranstaltungen auch anderes zu tun, während die, die wir von der großen Bühne her kennen, alle ihre Wahlberaterstäbe und Spezialisten haben. Also Hut ab davor, dass jede(r) sich hier vernünftig präsentiert. In mancher vergangenen Wahl hat man schon Kandidaten erlebt, die besser zuhause geblieben wären.

2019-kw04-Bürgermeister-Wahlkampf-bad-schoenborn009
Wer wird Bad Schönborns Next Top Bürgermeister? Foto: KraichgauTV

Wer die Redebeiträge der Kandidaten in voller Länge sehen möchte, kann sich diese ab Donnerstag hier ansehen. Mit dem Wahlausschuss wurde vereinbart, dass nicht früher gesendet werden soll.

Empfehlung an dieser Stelle: Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und Sie bekommen 1x pro Woche alles Neue in Ihr Postfach gesandt. Jederzeit abbestellbar!

Zum Newsletter >>>

Dein Kontakt zum Landfunker-Team! (Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast)

Dein Kontakt zum Landfunker-Team! (Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast)


Die Region ist voll mit Geschichten und Ereignissen. Wer nah dran ist, weiß mehr. Vielleicht hast du ja einen Tipp für uns? Ein spannendendes Ereignis, einen besonderen Menschen, etwas unglaublich Witziges?

Die Landfunker
News, Tipps und Videos von hier
Wir berichten für über 150.000 Menschen im Regioportal Landfunker.de, im RegioMagazin WILLI, im Kabelfernsehen, im Smart-TV und auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.

Gib uns deinen Tipp!


Was ist neu und was ist wichtig?  Oder – was macht einfach nur Spaß?

Fülle die Felder hier unten aus und schicke das Formular ab. Danke!

Icon-Landfunker-Kreis-150
Bist du bei Facebook? Besuche uns!