Luftballons

AKTION | Der Himmel über Untergrombach. Luftballons „von Kindern für Kinder“.

Bereits 122 x geteilt!
Bitte hilf uns mit einer Empfehlung, den Beitrag weiter zu geben. Danke!

29.5.2020 | Erzieherinnen des Untergrombacher Kindergartens Arche Noah starten gemeinsame Luftballon-Aktion.

Einen Luftballon auf die Reise schicken, das machen wir doch alle gerne. Eine wunderbare Mischung zwischen Gefühl und Erleben macht sich da breit. Die Spannung zwischen Festhalten und Loslassen ist fast nicht mehr auszuhalten, bis endlich „Plopp!“ der neue Freund einfach davon schwebt, kleiner wird, sich hinter Dächern und Bäumen versteckt und man ihn mit Glück hinterm Kirchturm noch einmal wieder entdeckt. Dann ist er weg! Schön war’s. Manchmal gibt es auch Tränen des Abschieds und den Trost, dass der Ballon bestimmt von einem anderen Kind wieder gefunden wird.

 

Am heutigen Freitag erobern 70 rote Ballone den Untergrombacher Himmel

So ähnlich könnten es am heutigen Freitag die etwa 60 Kinder des Untergrombacher Kindergartens Arche-Noah erleben. Und ihre etwa zehn Erzieherinnen.

Dort findet um Punkt 11 Uhr die gemeinsame Luftballonaktion „Von Kindern für Kinder“ statt. Da wegen der Corona-Verordnung das gemeinsame Spielen und Treffen für die Kindergardengang immer noch nicht richtig möglich ist, wollen die Erzieherinnen ihren Schützlingen doch wenigstens ein kurzes Wiedersehen und Gemeinschaftserlebnis ermöglichen.

Not macht bekanntlich erfinderisch! Die Erzieherinnen der Arche-Noah haben die Idee ihrer Kollegin Birgit Paulus begeistert aufgegriffen und weiter vorbereitet, Sponsorengeld gesammelt, Karten gedruckt, Ballongas organisiert und sogar die Erlaubnis vom Regierungspräsidium, Abteilung Luftfahrt, eingeholt.

Also kann die Aktion morgen endlich laufen: Jedes Kind darf – wenn auch nur für kurze Zeit und mit Abstand voneinander – endlich wieder in „seinen“ Kindergarten gehen, dort die Erzieherinnen wieder treffen, einen Luftballon abholen und mit nach Hause nehmen.

 

Um Punkt 11 Uhr geht’s los

Um Punkt 11 Uhr werden dann alle zusammen ihre Luftballone fliegen lassen. Verteilt über den Dächern von Untergrombach. Wenn alles klappt, werden die Kinder dann auch die Ballone ihrer Freunde am Himmel entdecken können, wie sie gemeinsam nach oben schweben und je nach Wind auch gemeinsam davon fliegen. Da gibt es bestimmt eine Menge zu erzählen.

 

Der Wind soll morgen aus Nordosten wehen.

Also liebe Untergrombacher, liebe Besucher des Michaelsbergs, liebe Büchenauer, Obergrombacher, Jöhlinger und Weingartener: Der Wind soll morgen aus Nordosten wehen. Schön aufgepasst! Für die weitesten drei gibt es einen Eisgutschein von der Eisdiele Untergrombach.

p.s. Die Erzieherinnen haben übrigens versichert, dass sie die Aktion sorgfältig vorbereitet haben und alle Corona-Bestimmungen eingehalten werden.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Bruchsal Kultursommer Schloss Martin Gantner

KONZERTMITSCHNITT | So war’s beim Kultursommer am Schloss mit Martin Gantner und Gästen

Das erste Klassikkonzert mit Publikum seit Corona mit Bruchsals Star-Bariton Martin Gantner eröffnete am gestrigen …

Arbeiten, wo andere Urlaub machen – Ehepaar aus Ubstadt lebt seinen Traum auf Mallorca | ZDF-Reportage

31.07.2020 | Subtropisches Klima mit bis zu 40 Grad, ein ständiger Blick auf das Mittelmeer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.