fbpx
v. l. n. r.: Carola Rollmann, Jutta Ritzmann-Geipel, Nathalie Wipfler, Frank Krawczyk, Dr. med. Ute Felten, Monika Menth Foto: Thomas Somló | SSG

BRUCHSAL | 500 „Herzkissen“ für die Frauenklinik

Lass das deine Freunde wissen!

20.09.2022 | Ein Zeichen des Mitgefühls

Bereits zum zweiten Mal haben die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit großem Erfolg eine „Herzkissen“-Aktion initiiert: Viele Engagierte sind dem Aufruf der Schlossverwaltung Weikersheim gefolgt und haben Kissen für Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, genäht. Heute wurden 500 in Handarbeit hergestellte „Herzkissen“ an die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal übergeben.

Erfolgreiche Initiative mit Herz

Sie sind weich, bunt – und kommen von Herzen: „Herzkissen“ helfen Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Mit ihren etwas größeren „Flügeln“ lindern sie Schmerzen und unterstützen den Heilungsprozess nach einer Operation. Gleichzeitig beugen sie schmerzhaften Einschränkungen der Schulter vor. Bereits zum zweiten Mal hat das Team der Schlossverwaltung Weikersheim um Monika Menth dazu aufgerufen, Kissen für den guten Zweck zu nähen. Erneut stieß die Initiative auf große Resonanz: Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger haben nach dem Aufruf im vergangenen Jahr „Herzkissen“ genäht – jetzt können erneut 500 Kissen übergeben werden. „Eine beeindruckende Zahl“, freut sich Frank Krawczyk, Leiter des Bereichs Kommunikation und Marketing der Staatlichen Schlösser und Gärten.

„Wir danken allen, die unserem Aufruf gefolgt sind und sich an der „Herzkissen“-Aktion beteiligt haben – die kleinen Kissen bringen den betroffenen Frauen nach der Operation Linderung.“

500 kleine Mutmacher

Gemeinsam mit Monika Menth, der Leiterin der Schlossverwaltung Weikersheim, und Carola Rollmann von der Schlossverwaltung Weikersheim, die die „Herzkissen“-Aktion koordiniert, hat Frank Krawczyk heute die Spende an die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal übergeben. Dr. Ute Felten, Ärztliche Direktorin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal, und Jutta Ritzmann-Geipel, Direktorin für Pflege- und Prozessmanagement an der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal, haben die 500 „Herzkissen“ für die Frauenklinik dankend entgegengenommen. Sie werden nun an Frauen verteilt, die eine Brustkrebsoperation hinter sich haben.

„Die »Herzkissen« sind für unsere Patientinnen Mutmacher und geben Hoffnung – sie erfüllen also mehr als »nur« einen medizinischen Zweck“,

sagt Dr. Ute Felten. Jährlich werden in der Frauenklinik Bruchsal rund 150 Brustkrebspatientinnen behandelt.

Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben

Die Idee der „Herzkissen“-Aktion kommt aus den USA: Frauen nähen gemeinsam Kissen in Herzform, die an Kliniken und Brustzentren gespendet werden. Vor fünf Jahren initiierte das Team der Schlossverwaltung Weikersheim zum ersten Mal solch eine Aktion. 2021 haben die Staatlichen Schlösser und Gärten erneut zur Aktion aufgerufen – wie in diesem Jahr wurden bereits im vergangenen Jahr 500 Kissen an die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal gespendet. In Schloss Bruchsal hat die Zentrale der Staatlichen Schlösser und Gärten ihren Sitz. In Zukunft soll die Erfolgsgeschichte der „Herzkissen“-Aktion fortgeschrieben werden.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den