Gesundheit | Europäische Impfwoche: Imfpungen sind das ganze Leben lang wichtig

Statistik aktuell
  • 78 Besucher online
  • 4860 Abonnenten
  • 2574 Filme abrufbar
  • 304431 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook


Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bruchsal +++ Studio | Das Kunstwerk „Botera“ des Künstlers Flor Sumenho hat eine Kontroverse ausgelöst. Ein nicht geringer Teil...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen GesundheitDonnerstag, 20. April 2017

Gesundheitsamt informiert Jugendliche und junge Erwachsene

Europäische Impfwoche: Imfpungen sind das ganze Leben lang wichtig

Bild zu  / Europäische Impfwoche: Imfpungen sind das ganze Leben lang wichtig
Landkreis Karlsruhe | „Impfungen wirken - Impfungen schützen in jeder Lebensphase“: Unter diesem Motto findet zum 12. Mal die Europäische Impfwoche statt. Vom 24. bis zum 30. April soll durch verschiedene Veranstaltungen in der Bevölkerung das Bewusstsein gestärkt werden, dass Impfungen das ganze Leben lang wichtig sind. Wer sich impfen lässt, leistet einen Beitrag dazu, eine sogenannte Herdenimmunität in der Gemeinschaft aufzubauen, d.h. der Erreger kann sich innerhalb dieser Gemeinschaft nicht ausbreiten.

Vision dieser globalen Kampagne der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Ausrottung der Erkrankungen, gegen die geimpft werden kann. Trotz Fortschritt in diese Richtung treten weiterhin Herausforderungen auf; beispielsweise hat die Durchimpfung im Kindesalter noch immer kein optimales Niveau erreicht. Auch viele Jugendliche und Erwachsene wissen häufig nicht, dass sie weiterhin Impfungen benötigen, um sich und ihr Umfeld vor gefährlichen Krankheiten zu schützen.

Gesundheitsamt informiert Jugendliche und junge Erwachsene

Das Gesundheitsamt Karlsruhe nimmt die Europäische Impfwoche zum Anlass, gezielt Jugendliche und junge Erwachsene auf das Thema Impfen aufmerksam zu machen. Am Dienstag, 25. April sowie am Donnerstag, 27. April, ist ein Team an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe, Bismarckstraße 10, mit einem Infostand vor Ort. Dort können sich die Studierenden über verschiedene Impfmaßnahmen informieren und ihren Impfpass überprüfen lassen. Außerdem ist das Gesundheitsamt am Mittwoch, 26. und Freitag, 28. April, an der Elisabeth-Selbert-Schule in Karlsruhe, Steinhäuserstraße 25-27, einer Berufsschule mit Bildungsangeboten u.a. in den Bereichen Pflege und Hauswirtschaft, mit entsprechendem Programm vertreten.

Weitere Informationen zum Thema Impfen sind auf der Homepage des Landratsamtes Karlsruhe unter www.landkreis-karlsruhe.de > Verwaltung > 41 Gesundheitsamt > Gesundheitsschutz zu finden. Zusätzlich bietet das Gesundheitsamt telefonisch eine reisemedizinische Beratung von Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr, Telefon 0721 / 936 – 99250.


Foto: Symbolbild

(pm)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Gesundheit«


Schönbornschüler arbeiteten im Erasmus-Gesundheitsprojekt zusammen mit Schülern aus Spanien, Rumänien und Polen

|

Wandergruppe "Besen-Hex" feierte in Unteröwisheim ihr 25jähriges Bestehen

|
Stern GesundheitLandkreis Karlsruhe
 
Bild zu Beratung zu Leistungen der Pflegeversicherung und ambulanten Versorgungsmöglichkeiten am häufigsten nachgefragt / Pflegestützpunkt Bruchsal legt Jahresbericht 2016 vor

Beratung zu Leistungen der Pflegeversicherung und ambulanten Versorgungsmöglichkeiten am häufigsten nachgefragt

Pflegestützpunkt Bruchsal legt Jahresbericht 2016 vor

Landkreis Karlsruhe | Pflegestützpunkte stellen ein relativ neues Angebot zum Thema Pflege und Versorgung dar.  [mehr...]
 
Stern GesundheitBretten
 
Bild zu Großer Umstrukturierungsprozess für die Kliniken des Landkreises Karlsruhe / Eine Frau an der Spitze der Medizinischen Klinik in Bretten

Großer Umstrukturierungsprozess für die Kliniken des Landkreises Karlsruhe

Eine Frau an der Spitze der Medizinischen Klinik in Bretten

Bretten | Nach ihrer Wahl im Kliniken-Aufsichtsrat hat Dr. Martina Varrentrapp am 1. April ihr Amt als Ärztliche Direktorin der Medizinischen Klinik an der Rechbergklinik  Bretten angetreten.  [mehr...]
 
Stern GesundheitKreis Karlsruhe
 
Bild zu Neutrale Beratung und Kenntnisse über lokale und regionale Angebote / Pflegestützpunkt-Konzept wird auf Waghäusel, Bretten und Stutensee erweitert

Neutrale Beratung und Kenntnisse über lokale und regionale Angebote

Pflegestützpunkt-Konzept wird auf Waghäusel, Bretten und Stutensee erweitert

Kreis Karlsruhe | Die beiden Pflegestützpunkte im Landkreis, die seit 2010 in Bruchsal und 2011 in Ettlingen eingerichtet sind, erfreuen sich besten Zuspruchs: Über 5.  [mehr...]
 
Stern GesundheitBruchsal
 
Bild zu VIDEO :: Der Kraichgau braucht Eier / Geflügelhof Eichinger hinter den Kulissen

VIDEO :: Der Kraichgau braucht Eier

Geflügelhof Eichinger hinter den Kulissen

Bruchsal | Immer wieder tauchen Bilder von den unzumutbaren Zustände auf Tierhöfen in der Öffentlichkeit auf.  [mehr...]
 
Stern GesundheitBruchsal
 
Bild zu Blutspenderinnen und Blutspender sind Lebensretter / Blutspender-Ehrung in der Kernstadt

Blutspenderinnen und Blutspender sind Lebensretter

Blutspender-Ehrung in der Kernstadt

Bruchsal | „Blut ist ein ganz besonderer Saft“ zitierte Oberbürgermeisterin  [mehr...]
 
Stern GesundheitBretten
 
Bild zu Neubau der Rechbergklinik – Landrat diskutiert mit Brettener Oberbürgermeister und Stadträten / ÖPNV, Abfall und Berufliche Schulen als weitere Themen

Neubau der Rechbergklinik – Landrat diskutiert mit Brettener Oberbürgermeister und Stadträten

ÖPNV, Abfall und Berufliche Schulen als weitere Themen

Bretten | Im Rahmen seiner Kreisbereisungen war Landrat Dr. Christoph Schnaudigel auf Einladung von Oberbürgermeister Martin Wolff am Dienstag, 12.  [mehr...]
 
Stern GesundheitBruchsal
 

Neue Trinkwasserversorgungsleitung zur General-Dr.-Speidel-Kaserne

Oberirdische Trinkwasser-Notversorgung während der Baumaßnahme

Bruchsal | Am Montag, 11. Juli, hat die Energie- und Wasserversorgung Bruchsal GmbH (ewb) mit der Umsetzung einer seit längerem geplanten Baumaßnahme begonnen, in deren Verlauf die Trinkwasserversorgungsleitung vom Hochbehälter Weiherberg bis zur General-Dr.-Speidel-Kaserne komplett saniert wird.  [mehr...]
Stern GesundheitBruchsal
 

Erkennung und Behandlung der Harninkontinenz der Frau

Informationsveranstaltung für Interessierte und Betroffene

Bruchsal | Viele Frauen leiden unter Inkontinenzbeschwerden. Dieses häufige Krankheitsbild ist oft mit zunehmendem Alter verbunden und bedeutet unter Umständen eine deutliche Belastung für die Betroffenen. Aber nur ein geringer Anteil der Frauen spricht ihren Arzt darauf an.  [mehr...]