Politik & Wirtschaft | Junge Liberale gegen geplante Änderung des Landeshochschulgesetzes

Statistik aktuell
  • 114 Besucher online
  • 4852 Abonnenten
  • 2629 Filme abrufbar
  • 294054 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook


Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Neulußheim +++ Musik | Manchmal lohnt es sich, auch mal über den Tellerrand zu schauen. Wir haben den Kraichgau verlassen, denn...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftDonnerstag, 10. August 2017

Landesregierung will Mandatsrecht der Verfassten Studierendenschaft streichen

Junge Liberale gegen geplante Änderung des Landeshochschulgesetzes

10.08.2017 | "Im Rahmen der Erfüllung ihrer Aufgaben nimmt die Studierendenschaft ein politisches Mandat wahr.“ So heißt es bisher im Landeshochschulgesetz (LHG) des Landes Baden-Württemberg.
Doch dieser erste Satz des vierten Absatzes des Paragrafen 65 LHG soll nun restlos gestrichen werden.

Als Grund für die Streichung führt die Landesregierung an, dass die bisherige Formulierung im LHG missverständlich sei. So könne man das Mandat der Verfassten Studierendenschaft als „allgemeinpolitisches“ verstehen, obwohl es sich im Kern nur auf Hochschulpolitik begrenzen soll. „Das politische Mandat der Verfassten Studierendenschaft öffnet Tür und Tor für Missbrauch“, meint Sabine Kurtz, Fraktionsvorstandsmitglied der CDU-Landtagsfraktion. Die Jungen Liberalen Karlsruhe-Land e.V. stehen dieser Rechtfertigungstaktik allerdings kritisch gegenüber:

„Die Argumentation von CDU und Grünen ist völlig widersinnig angesichts des Bundesverwaltungsgerichtsurteils vom Dezember 1979. Schon vor gut 40 Jahren wurde höchstgerichtlich entschieden, dass sich das politische Mandat der Verfassten Studierendenschaft auf die jeweilige Hochschule zu beschränken hat. Der Umfang des Mandats ist also bereits hinreichend bestimmt, missverständlich ist höchstens das Verhalten der Regierung. Denn die Landesregierung hat mit ihrer vorgeschobenen Argumentation nur eines im Sinn: zu vertuschen, dass man die Mitbestimmung der Studierendenschaft an den Hochschulen einschränken will“, so Maximilian Scheu, Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Karlsruhe-Land.

Aus Sicht der Jungen Liberalen Karlsruhe-Land sorgt die geplante Gesetzesänderung nicht für Klarheit, sondern für Verwirrung in Bezug auf die künftige Stellung der Verfassten Studierendenschaft. Statt der restlosen Streichung des § 65 Abs. 4 S. 1 LHG präferieren die Jungliberalen die Ersetzung des Wortes „politisch“ durch „hochschulpolitisch“, um Rechtssicherheit zu wahren und die Stellung der Verfassten Studierendenschaft nicht zu verschlechtern

(lfk)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Bild zu Vielseitige Karrierechancen für 18 neue Auszubildende / Ausbilder Sparkasse: Praxis wird großgeschrieben

Vielseitige Karrierechancen für 18 neue Auszubildende

Ausbilder Sparkasse: Praxis wird großgeschrieben

Bruchsal | Für 18 junge Frauen und Männer fiel jetzt bei der Sparkasse  [mehr...]
 
Bild zu VORANKÜNDIGUNG :: FDP Ortsverband Bruchsal lädt zu Vorträgen / Wahlkampfveranstaltung: Liberale Gesundheitspolitik

VORANKÜNDIGUNG :: FDP Ortsverband Bruchsal lädt zu Vorträgen

Wahlkampfveranstaltung: Liberale Gesundheitspolitik

31.08.2017 | Der FDP-Ortsvorsitzende Prof. Dr. med. Jürgen Wacker alle interessierten Bürger herzlich zu einem Vortragsabend im Nebenraum des Restaurants Belvedere (Adolf-Bieringer-Str. 20) ein.  [mehr...]
 
Bild zu "Gerechtigkeit rechnet sich" / Der SPD-Ortsverein lädt ein

"Gerechtigkeit rechnet sich"

Der SPD-Ortsverein lädt ein

11.08.2017 | In schöner, sommerlicher Atmosphäre wollen wir einen informativen Abend miteinander verbringen und dabei auch über die aktuelle Steuerdebatte ins Gespräch kommen.  [mehr...]
 
Bild zu Endlich ist es soweit! / Schnelles Internet für Bruchsal wird in Betrieb genommen

Endlich ist es soweit!

Schnelles Internet für Bruchsal wird in Betrieb genommen

11.08.2017 | Die Netzfeigabe, durchgeführt von Cornelia Petzold-Schick und Vertretern der Deutschen Telekom, findet am 14. August um 12.00 Uhr am alten Schloss 5 beim Telekom-Multifunktionsgehäuse statt.  [mehr...]
 

17 Jahre den Betriebsablauf auf dem Häckselplatz organisiert

Werner Mildenberger aus dem aktiven Dienst verabscheidet

10.08.2017 | Für seine insgesamt 17-jährige Tätigkeit als Beauftragter der Stadt Östringen für den kommunalen  [mehr...]

Verein "Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V."

Ubstadt-Weiher steht als neustes Mitglied fest

10.08.2017 | Den Beitritt zum Verein "Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V." hat der Gemeinderat Ubstadt-Weiher in seiner letzten Sitzung beschlossen.  [mehr...]
Bild zu Informationsbesuch der stellvertretenden FDP-Fraktionsvorsitznenden / FDP erteilen "Bürgerversicherung" eine klare Absage

Informationsbesuch der stellvertretenden FDP-Fraktionsvorsitznenden

FDP erteilen "Bürgerversicherung" eine klare Absage

09.08.2017 | Zu einem Informationsbesuch in der Praxisklinik für Oralchirurgie und Endodontie von Dr.  [mehr...]
 
Bild zu Mittelständische Unternehmen und Politik im Dialog über die Zukunft / Politischer Besuch bei der Michael Koch GmbH

Mittelständische Unternehmen und Politik im Dialog über die Zukunft

Politischer Besuch bei der Michael Koch GmbH

09.08.2017 | Die Michael Koch GmbH durfte jüngst den Abgeordneten Olav Gutting  [mehr...]
 
Bild zu Forst | Bernd Killinger lädt ein / Bürgermeister Kandidat will mit Forsterinnen und Forstern ins Gespräch kommen

Forst | Bernd Killinger lädt ein

Bürgermeister Kandidat will mit Forsterinnen und Forstern ins Gespräch kommen

09.08.2017 | Bernd Killinger bewirbt sich um das Amt des Bürgermeisters in Forst. Er ist damit der vierte Kandidat, der sich um die Nachfolge von Amtsinhaber Reinhold Gsell bewirbt.  [mehr...]
 
Bild zu Karlsruhe | Zwölf Vorrangsgebiete in der Region festgelegt / Teilregionalplan zur Windenergie tritt in Kraft

Karlsruhe | Zwölf Vorrangsgebiete in der Region festgelegt

Teilregionalplan zur Windenergie tritt in Kraft

04.08.2017 | Der Regionalverband Mittlerer Oberrhein hat in der heutigen (04.08.) Ausgabe des Staatsanzeigers für Baden-Württemberg die Genehmigung der Teilfortschreibung zur Windenergie bekannt gemacht.  [mehr...]