no comment – Der WILLI-Kommentar

Statistik aktuell
  • 67 Besucher online
  • 4483 Abonnenten
  • 3086 Filme abrufbar
  • 115522 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Pforzheim +++ Bildung & Erziehung | „Werte machen Schule wertvoll“ – unter diesem Motto stand die alle vier Jahre stattfindende...
» Filmbeitrag ansehen
Der noComment-Kommentar
Nach oben scheitern – Ab durch die Mitte

Eigentlich wollte ich den gescheiteren Leuten mit den größeren Gehältern überlassen sich um die großen
Themen zu kümmern. Und es wurde ja auch schon alles zur causa Maaßen gesagt. Mittlerweile auch von allen.

Gleichwohl verfolgt mich seitdem, mit welchen Beträgen hier jongliert wird. Dreitausend Euro MEHR! Ich dachte, mich tritt ein Pferd. Wohlgemerkt: Mehr (!)! „Mehr“ was andere nicht mal verdienen. Wenn das Schule macht scheitern wir uns doch künftig alle auf der Karriereleiter nach oben. Da muss man schon mal durchatmen. Scheitern macht reich! Das hat nun nichts mit dem Verdienst als Chef des Verfassungsschutzes zu tun, der mir bei der Verantwortung eher gering vorkommt.

Übrigens genauso wie die Gehälter vieler Spitzenpolitiker, die 24-7 durch die Welt jetten, von Kameras überwacht und von Mikrofonen begleitet. Am Tag danach in der Zeitung überprüft, jedes Wort auf die Goldwaage gelegt und filetiert. Und übrigens nicht wie ein Großteil der Abgeordneten in der Lage sind nebenher ein Vermögen zu verdienen!

Apropos: „Merkeldämmerung“ nennen nun Manche, was der Kanzlerin gerade widerfährt. Und meinen damit, es sei Zeit, dass sie geht. Ich nenne es „Bashing“ und glaube, wir brauchen gerade jetzt eine Persönlichkeit mit Erfahrung und Weitsicht, ohne Schaum vor dem Mund erst denkt, dann spricht… und gerne auch lenkt. Wer wenn nicht sie könnte mit mehr Unterstützung aus der demokratischen Mitte das Schiff auf Kurs bringen. Gegen Rechts wie Links. In die Mitte der Gesellschaft steuern oder Kurs halten. Und was macht „ihre“ CDU? Nun, wer solche Freunde hat…

Ich hätte nicht gedacht jemals Merkels Fan zu sein. Ist sie nun die Beste weil Einzige? Oder ver(traue) ich ihr bei der Einschätzung deutscher Politakteure einfach am meisten? Beides. Oder wäre Ihnen Horst oder Sahra, Andrea Nahles oder Gauland lieber?

Wer sollte Dieselskandale lösen? Scheuer? Das Krankensystem verbessern? Spahn? Trump oder Erdogan verstehen? Maas? Ob Polen oder Österreich, USA oder Russland, scheint sie mir die einzige, die unsere Werte insgesamt vertritt und verteidigt.  

Aber zurück auf Anfang: Ich fand gut dass Frau Merkel einen Fehler in der Sache Maaßen eingestanden hat. Ich fand es fast souverän. Klar, das sollte nicht oft vorkommen, dass Volksvertreter Fehler machen, aber normal ist es allemal. Würden wir bei den Ergüssen der Nahles, der Wagenknechts und Gaulands auch diese Messlatte anlegen, die uns stets nur ihre Welt verkaufen wollen, wären Entschuldigungen an der Tagesordnung. Linke, die uns weiß machen wollen, der Sozialismus sei das Wohl gegen das Wehe und Rechte die einführen wollen wovon wir uns doch befreit zu haben glaubten. Ich brauche weder einen Kaufmännischen Leiter Trump als Präsident der uns die Wirtschaft erklärt und auch keinen russischen Präsidenten, der keine Menschenrechte kennt.

Mal anders gesagt: Merkt eigentlich jemand, wie gut es uns geht? Bei aller berechtigten Kritik wegen Dieselskandal, Wohnraumnot, schlechter Bezahlung und weiß der Teufel was? Wir dürfen darüber reden. Noch!

Die größte Errungenschaft ist nämlich, dass wir über all das laut nachdenken, auch schreiben und sogar auf die Straße gehen können um uns Gehör zu verschaffen. Das soll so bleiben.

Und da vertraue ich im Moment Angela Merkel. Und unserer Demokratie.


U. Konrad
Würde heute Merkel wählen

Eingestellt am 27.09.2018



weitere Kommentare